Alle Artikel mit dem Schlagwort: Turm 9 – Stadtmuseum

Termin verschoben | Kurator*innenführung »einfach.wohnen«

Unsere Häuser Turm 9 – Stadtmuseum, 44er Galerie und das Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt bleiben aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung leider bis 24. Jänner 2021 geschlossen. Deshalb wurde dieser Termin auf unbestimmte Zeit verschoben. Wir bitten um Ihr/Euer Verständnis! Kurator*innenführung 21.01.2021 | 18 Uhr 7€ inklusive Museumseintritt | Begrenzte Teilnehmerinn*enzahl Anmeldung unter bibiana@kuva.at Tickets sind am Veranstaltungstag direkt an der Museumskasse erhältlich.

Wir suchen Leihgaben!

Die Kuratorinnen Veronika Kolomaznik und Bibiana Weber recherchieren für eine weitere KUVA – Sonderausstellung, die sich mit Kindheiten im Wandel der Zeit beschäftigen wird. Diese spannende Sonderausstellung soll kleine Einblicke darin ermöglichen, was Kinder verschiedener Epochen wollen, dürfen, sollen und auch können müssen. Die Eröffnung erfolgt am 06.05. 2021 im Turm 9 – Stadtmuseum. Am 03.10.2021 endet die Sonderschau mit der Langen Nacht der Museen. Das Kuratorinnenteam ist nun auf der Suche nach Fotos, Ansichtskarten, Prospekten, Plakaten, Objekten, die mit Kindheit zu tun haben. Für folgende Bereiche werden noch Ausstellungsstücke benötigt: Amme | Kindermädchen mit Kind(ern) aus allen möglichen Epochen, Kindheit im Krieg, Bürgerliche Kindheit | Straßenkindheit, Szenen spielender Kinder, Fotos von Kindern mit Spielzeug, Fotos von Spielplätzen | Spielgeräten im öffentlichen Raum, Blick in diverse Kinderzimmer | Privatfotos, Spielzeug und Spiele aller Zeitalter, Kindermöbel Für alle Leihgaben werden selbstverständlich Leihverträge abgeschlossen. Originalfotografien werden ebenfalls als Leihgabe behandelt, können aber von uns digitalisiert und auf Wunsch schon nach ein paar Tagen retourniert werden. Viele Leondingerinn*en haben ihre tollen »Schätze« schon einmal vor Jahren ins Museum …

Neue KUVA Geschäftsführerin stellt sich vor

Jasmin Leonhartsberger ist Kunstwissenschaftlerin und seit 2017 in der KUVA tätig. Seitdem kuratiert und plant die gebürtige Leondingerin als Leiterin und Kuratorin der 44er Galerie jährlich 4 bis 5 zeitgenössische Kunstaustellungen. Seit 2018 war Jasmin zudem für Veranstaltungen und administrative Tätigkeiten im Turm 9 verantwortlich. Seit Oktober 2020 ist sie mit viel Engagement als neue – interimistische – Geschäftsführerin der KUVA tätig. Ihre aktuellen Aufgabenbereiche umfassen Geschäftsführungstätigkeiten, von Administration und Planung über Personalwesen, Finanzen bis hin zur Koordination. Darüber hinaus führt sie als Leiterin der 44er Galerie die Linie mit einem abwechslungsreichen und sehr faszinierenden Ausstellungsprogramm weiter. Jasmin Leonhartsberger hat ihren Weg für die KUVA ganz wunderbar zusammengefasst: »Meine Vision für die KUVA ist es, einen inklusiven und vielseitigen Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen. Jede*r Leondinger*in und darüber hinaus, alle Freundinn*en der KUVA sollen unser Leitbild in der KUVA leben: Kultur soll Spaß machen, begeistern und verbinden. Die KUVA ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich möchte mit unserem Tun Kunst und Kultur der Bevölkerung näherbringen und spannende, abwechslungsreiche Formate schaffen. Mein Lieblingsprojekt 2020 …

SONDERAUSSTELLUNG »einfach.wohnen« wieder offen!

Ab 10. Dezember 2020 können sowohl der Turm 9 – Stadtmuseum als auch die 44er Galerie wieder besichtigt werden. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und die Einhaltung des Mindestabstands von 1 Meter ist verpflichtend. Im Eingangsbereich steht für Euch ein Handdesinfektionsmittel zur unbedingten Verwendung bereit. Wir bitten um Ihr und Euer Verständnis. Änderungen vorbehalten. Erfolgreiche Eröffnung im Turm 9! Die positive Energie der KUVA KUNSTSYMPOSIONS–WOCHE war auch am Eröffnungsabend, der daraus entstandene SONDERAUSSTELLUNG »einfach.wohnen«, zu spüren. Viele Besucher*innen lauschten den Worten der Kuratorin Bibiana Weber, genossen die Klänge des Musikers Martin Theodor Gut und streiften interessiert durch die Ausstellungsräumlichkeiten.

Sonderausstellung »einfach.wohnen«

Sonderausstellung »einfach.wohnen« 03.10.2020 – 28.03.2021 Unsere Häuser Turm 9 – Stadtmuseum, 44er Galerie und das Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt sind aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung leider bis Ende November 2020 geschlossen. Wir entwickeln unsere aktuellen Projekte aber intensiv weiter und werden Euch sehr gerne am Laufenden halten. Wir wünschen einstweilen viel Gesundheit und Kraft für die kommende Zeit! Die KUVA hatte im September acht bildende Künstler*innen eingeladen, ihre Ideen zum Thema „einfach.wohnen“ in einer Symposionswoche umzusetzen. Für diese eine Woche verlegten die Kunstschaffenden ihre Ateliers ins Turm 9 – Stadtmuseum und arbeiteten dort öffentlich. Das bot dem Publikum die Möglichkeit, den Künstler*innen bei ihrer Arbeit zuzuschauen, mit ihnen ins Gespräch zu kommen oder sich sogar selbst einzubringen. Das Symposion schloss mit einer Vernissage und mündete damit in die aktuelle Sonderausstellung. Zu sehen sind Werke der Symposionsteilnehmer*innen Sylvia Berndorfer, Renate Billensteiner, Linda Blüml, Margit Greinöcker, Reinhard Jordan, Melanie Ludwig, Elke Sackel und Adriana Torres Topaga. Öffnungszeiten  Do–Sa 14-18 Uhr  So 10–16 Uhr Liebe Besucher*innen, Bitte macht Euch nur in bester Gesundheit auf den Weg zu uns und nehmt Euch …

ERÖFFNUNG | Sonderausstellung zum KUVA KUNSTSYMPOSION

TURM 9 – STADTMUSEUM LEONDING OUTDOOR VERNISSAGE | 02.10.2020 | 19 Uhr | SONDERAUSSTELLUNG | »einfach.wohnen« 03.10.2020 – 28.03.2021 Begrüßung: Bibiana Weber Musik: Martin Theodor Gut – Elektroscheit. www.brennstein.at 8 Kunstschaffende arbeiten 7 Tage lang (25.09.–01.10.2020) in den Ausstellungsräumen des Turm 9 – Stadtmuseum Leonding zum Thema »einfach.wohnen« und stellen anschließend gemeinsam für 6 Monate im Museum ihre Werke aus. Während der Arbeitswoche dürfen Interessierte gerne zu den Öffnungszeiten vorbeikommen, um sich selbst ein Bild vom Schaffensprozess zu machen und mit den Künstler*innen ins Gespräch zu kommen. Aus diesem Kunstsymposion entsteht die nächste Sonderausstellung. Die Vernissage findet bei jedem Wetter im Freien und bei einer maximalen Besucher*innenanzahl von 100 Personen statt. Eine Besichtigung der Ausstellung im Indoor-Bereich ist jeweils in Gruppen bis max. 10 Personen möglich, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes und die Einhaltung des Mindestabstands von 1 Meter ist verpflichtend. Wir bitten um Ihr und eurer Verständnis. Änderungen vorbehalten. Öffnungszeiten Do–Sa 14–18 Uhr | So 10–16 Uhr An Feiertagen ist das Turm 9 – Stadtmuseum geschlossen. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen!

KUNST IM ENTSTEHEN

Die Tore des Turms sind weit geöffnet! Erweiterte Öffnungszeiten und freier Eintritt ermöglichen es ausgewählten Künstler*innen in ihrem Schaffensprozess über die Schulter zu blicken. Seid herzlich eingeladen! 25.09.–01.10.2020 | TURM 9 – STADTMUSEUM LEONDING Sonderausstellung KUVA KUNSTSYMPOSION »einfach.wohnen« 02.10.2020 | 19 Uhr | TURM 9 – STADTMUSEUM OUTDOOR VERNISSAGE »einfach.wohnen« SONDERAUSSTELLUNG 03.10.2020 – 28.03.2021

Bald wieder sicher Kunst und Kultur erfahren!

Liebe Besucher*innen, Auf Grund der aktuellen Schutzmaßnahmen schließen natürlich auch wir bis Anfang Dezember unsere Ausstellungshäuser und sagen geplante Veranstaltungen ab. Wir freuen uns schon Euch in bester Gesundheit bald wieder sehen zu können und bedanken uns sehr für Euer Verständnis! Gemeinsam schauen wir auf Kunst, Kultur und uns alle! Euer KUVA-Team Kontakt: saghallo@kuva.at Credit: Lukas Riegel – leonART2020

Kurt Kotrschal begeisterte sein Publikum

Vielen Dank an UNIV.-PROF. MAG. DR. KURT KOTRSCHAL, der im ausverkauften Dachgeschoss des Turm 9 – Stadtmuseums Leonding alle Zuhörer*innen in seinen Bann zog.   Auf der Website des WOLF SCIENCE CENTER schreibt er folgendes über seine Arbeit: Es war ein langjähriger Traum, mit Wölfen zu arbeiten und so unserer Arbeit an der Konrad Lorenz Forschungsstelle (KLF) mit allen möglichen Vögeln um Säugetiere zu ergänzen. Friederike kam schon 2002 als Verbündete vorbei, aber erst als wir 2008 ein Dreierteam mit Zsofi bildeten, trauten wir uns, zusammen ins „kalte Wasser“ zu springen. Eine der Särken des WSC liegt im unterschiedlichen Hintergrund und Interessen seiner GründerInnen, Friederike, Zsofi und mir selber. So sind wir seitdem voll mit Wissenschaft und Management am WSC beschäftigt. Schritt für Schritt entwickelt sich das Wolfsforschungszentrum zu einem großartigen internationalen Forschungsbetrieb für Menschen, Wölfe und Hunde. Neben manchen Managementaufgaben bin ich am meisten involviert in die Handaufzucht, in den Umgang mit den Tieren, in die Arbeit mit Studenten und in die Kommunikation mit der Öffentlichkeit und in bestimmte Forschungsaufgaben. Dazu zählen soziale Beziehungen, …