Ausstellung, News, Turm 9 – Stadtmuseum Leonding, Vermittlung

5 Künstler*innen bieten spielerische Vielfalt mit »TRYING ART«

»TRYING ART«
Finissage 21.01.2022 | 19 Uhr
Ausstellungsdauer 20.11.2021 – 23.01.2022
Kuratorin Michaela Reisenberger

Turm 9 – Stadtmuseum Leonding
Daffingerstraße 55, 4060 Leonding

www.kuva.at

Bildcredit: Mirjam Zels

Die Vernissage wird zur Finissage!
Wir versuchen einen verantwortungsvollen Weg zu gehen und verzichten auf die am 19.11.2021 geplante Vernissage. Dafür freuen wir uns auf eine fulminante Finissage am 21.01.2022 um 19 Uhr im Turm 9 – Stadtmuseum Leonding. Die Ausstellung kann gerne trotzdem ab dem 20.11.2021 besucht werden. Es gelten – wie gewohnt – die aktuellen Corona Schutzmaßnahmen.
Zu den Künstler*innen:

ELISA TREML

Credit: Walter Oberbramberger

Elisa Treml, *1982 in Gmunden, studierte an Universitäten in Wien, Linz und Lissabon mit den Schwerpunkten Kunst und Design. Abschluss mit Auszeichnung an der Kunstuniversität Linz, Master of Arts. Seither Auftragsarbeiten und Ausstellungen im In- und Ausland. Längere Aufenthalte in Frankreich, Portugal, der Türkei und den USA.
Elisa Treml entwickelte Kunst am Bau-Projekte und organisierte die Realisierung großformatiger Kunstinstallationen. Sie setzte sich intensiv mit experimenteller Handweberei auseinander und wandte sich in den letzten Jahren vermehrt der Zeichnung und skulpturaler Arbeit zu.
www.elisatreml.at
KATHARINA LACKNER

Credit: Katharina Lackner

Katharina Lackner, *1981 in Österreich, lebt und arbeitet in Linz und ist als Künstlerin und Kuratorin viel mit der Verschiebung und Veränderung von Wahrnehmung beschäftigt. Sie setzt ihre künstlerischen Ideen in Videoarbeiten, Zeichnungen, Installationen und temporären performativen Interventionen um. Kernthema ihrer Arbeiten ist die Untersuchung von Spiel und der Bewegung im Raum. Sie sieht Kunstschaffen als spielerischen Prozess und das Spiel als kreativen Prozess. So verbindet sie Kunstproduktion und Vermittlung und kuratiert generationsübergreifende, inklusive, partizipative Ausstellungen und Projekte mit ganzheitlichem und szenografischem Ansatz. Mit einfachen Mitteln, digital oder analog verschränkt sie Reales mit Erfundenem bzw. Manipuliertem.
 www.kathilackner.net
MIRJAM ZELS

Credit: Georg Ostendorff

Mirjam Zels hat Text, Illustration und Grafik in Dresden, Nürnberg, Tel Aviv und Hamburg studiert. Ihre Bücher wurden bereits mehrfach ausgezeichnet und in mehrere Sprachen übersetzt. Wenn Mirjam Zels nicht durch die Welt reist, um neue Geschichten zu sammeln, lebt sie bei Hamburg. Dort schreibt und zeichnet sie und wohnt mit Mann und Hund am Waldrand.
www.mirjamzels.de
FLORIAN LANG

Credit: Katrin Weidhofer

Florian Lang hat an der Akademie der bildenden Künste in Wien, der Glasgow School of Art und der Marmara Universität in Istanbul studiert. Diplom 2010. Der Künstler lebt und arbeitet in Wien.
Das Hauptaugenmerk von Florian Lang liegt in der Collage. Motive aus der Konsumwelt werden mit Schere oder Klinge seiner ursprünglichen Aufgabe entrissen und erhalten in seinen Bildern eine neue Funktion. Der Künstler beschäftigt sich mit der Darstellung vom Menschen, seinem Inszenierungs- und Selbstinszenierungsdrang sowie seinem Auftreten in Massen. In seinen Collagen wird Raum aufgebrochen und es beginnt ein Spiel mit den Dimensionen.
www.florianlang.com
MARK FORMANEK


Foto: © Bernd Schuller 2007

Mark Formanek is a Berlin-based conceptual artist. From 1988 to 1995 Formanek studied at the Art Academy Münster and 1996 at the Chelsea College of Arts in London. 2002 to 2004 he was a guest lecturer at the Art Academy Münster. In his video installation Standard Time 70 workers are building a wooden 4 x 12 m „digital“ time display in real time: a work that involves 1611 changes within 24 hour period.
Seamlessly documented and shot on video.
www.standard-time.com
Beitragsbild: Michaela Reisenberger