Alle Artikel mit dem Schlagwort: Doppl:Punkt

Die KUVA stellt sich vor: Sarah Schnauer

Gerne möchten wir eine weiteres KUVA Teammitglied vorstellen: Mag.a Sarah Schnauer produziert nicht nur mit Leidenschaft und großer Expertise Videos und Filme, für die KUVA plant, organisiert und leitet sie vor allem das Kunstfestival »leonART« und den Jugendwettbewerb »sprichcode«. Sarah inspiriert uns im Team mit ihrer unglaublichen Geduld, ihrem humorvollen Charme, ihrer Genauigkeit und Hilfsbereitschaft, sie kennt die KUVA einfach durch und durch.

Neue KUVA Geschäftsführerin stellt sich vor

Jasmin Leonhartsberger ist Kunstwissenschaftlerin und seit 2017 in der KUVA tätig. Seitdem kuratiert und plant die gebürtige Leondingerin als Leiterin und Kuratorin der 44er Galerie jährlich 4 bis 5 zeitgenössische Kunstaustellungen. Seit 2018 war Jasmin zudem für Veranstaltungen und administrative Tätigkeiten im Turm 9 verantwortlich. Seit Oktober 2020 ist sie mit viel Engagement als neue – interimistische – Geschäftsführerin der KUVA tätig. Ihre aktuellen Aufgabenbereiche umfassen Geschäftsführungstätigkeiten, von Administration und Planung über Personalwesen, Finanzen bis hin zur Koordination. Darüber hinaus führt sie als Leiterin der 44er Galerie die Linie mit einem abwechslungsreichen und sehr faszinierenden Ausstellungsprogramm weiter. Jasmin Leonhartsberger hat ihren Weg für die KUVA ganz wunderbar zusammengefasst: »Meine Vision für die KUVA ist es, einen inklusiven und vielseitigen Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen. Jede*r Leondinger*in und darüber hinaus, alle Freundinn*en der KUVA sollen unser Leitbild in der KUVA leben: Kultur soll Spaß machen, begeistern und verbinden. Die KUVA ist für mich eine Herzensangelegenheit. Ich möchte mit unserem Tun Kunst und Kultur der Bevölkerung näherbringen und spannende, abwechslungsreiche Formate schaffen. Mein Lieblingsprojekt 2020 …

STUMMFILMKINO findet nicht statt | »Könige der Komödie«

Unsere Häuser Turm 9 – Stadtmuseum, 44er Galerie und das Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt sind aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung leider bis Ende November 2020 geschlossen. Wir entwickeln unsere aktuellen Projekte aber intensiv weiter und werden Euch sehr gerne am Laufenden halten. Wir wünschen einstweilen viel Gesundheit und Kraft für die kommende Zeit! Euer KUVA Team! GERHARD GRUBER begleitet seit 1988 weltweit Filme als Stummfilmpianist. Seine Begeisterung für dieses Metier ist seither ungebrochen. wir freuen uns ihn hoffentlich 2021 wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Sein Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Er liebt es, sich immer wieder neu von den Filmen verführen zu lassen und diese Verführung an das Publikum weiterzugeben. Es ist nie der Film allein, es ist immer die Dreiheit Film – Musik – Publikum, die jeden Abend zu einem einzigartigen Erlebnis macht. Es gelten die aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen!

Ausverkauft | HEINZ MARECEK | KABARETT

DAS IST EIN THEATER – Begegnungen auf und hinter der Bühne Ein Abend rund um das Theater. Geschichten und Anekdoten von Schauspielern, Regisseuren, Direktoren, Autoren und Bühnenbildnern. Von kleinen Missgeschicken und großen Katastrophen. Auf der Bühne, hinter der Bühne, im Souffleurkasten, in den Garderoben. Von Kortner bis Weigel, von Torberg bis Haeussermann, von Qualtinger bis Karajan, von Girardi bis Knuth, von Wien bis Hollywood. Der Publikumsliebling hat mit vielen „Granden“ des heimischen Theaters gearbeitet. Und gerade diese Anekdoten zählen zu den besten und lustigsten. Rühmann, Albers, Aslan, Nentwich, Degischer, Frey, Liewehr, Meinrad, Ustinov und Schenk -, um nur einige der großen und unvergesslichen Namen zu nennen, die in den Geschichten vorkommen, die Heinz Marecek erzählt, spielt und parodiert. Lachen ohne Ende ist garantiert! Wir möchten Sie informieren, dass die Gültigkeit Ihrer Tickets aufrecht bleibt. Möchten Sie Ihre Tickets stornieren, so ist dies jeder Zeit per Rücküberweisung möglich. Bitte schicken Sie uns einfach eine kurze Email mit Ihrem Namen und der Bestell- oder Ticketnummer und Sie erhalten Ihr Geld zurück. Im Sinne der Ausfälle, die auch …

Ausverkauft | HEINZ MARECEK | DAS IST EIN THEATER

Begegnungen auf und hinter der Bühne | Kabarett 10.10.2020 | 20 Uhr | DOPPL:PUNKT WICHTIGE HINWEISEDie Veranstaltung ist mit einem limitierten Ticketkontingent im Vorverkauf ausverkauft. Es sind deshalb keine Abendkassentickets mehr verfügbar.Einlass ab 19 Uhr VA-Beginn 20:00Spielzeit 80 Minuten OHNE PauseDen Besucher*innen werden Sitzplätze zugewiesen und relevante personenbezogene Daten für den Fall eines Contact Tracing aufgenommen. Ein Abend rund um das Theater. Geschichten und Anekdoten von Schauspieler*innen, Regisseur*innen, Direktor*innen, Autor*innen und Bühnenbildner*innen. Von kleinen Missgeschicken und großen Katastrophen. Auf der Bühne, hinter der Bühne, im Souffleurkasten, in den Garderoben. Von Kortner bis Weigel, von Torberg bis Haeussermann, von Qualtinger bis Karajan, von Girardi bis Knuth, von Wien bis Hollywood. Der Publikumsliebling hat mit vielen „Granden“ des heimischen Theaters gearbeitet. Und gerade diese Anekdoten zählen zu den besten und lustigsten. Rühmann, Albers, Aslan, Nentwich, Degischer, Frey, Liewehr, Meinrad, Ustinov und Schenk -, um nur einige der großen und unvergesslichen Namen zu nennen, die in den Geschichten vorkommen, die Heinz Marecek erzählt, spielt und parodiert. Fotocredits: Lukas Beck

Stummfilmkino findet nicht statt!

Liebe Stummfilmkinofans, Unsere Häuser Turm 9 – Stadtmuseum, 44er Galerie und das Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt sind aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung leider bis Ende November 2020 geschlossen. Wir entwickeln unsere aktuellen Projekte aber intensiv weiter und werden Euch sehr gerne am Laufenden halten. Wir wünschen einstweilen viel Gesundheit und Kraft für die kommende Zeit! Euer KUVA Team! STUMMFILMKINO findet nicht statt! Pianist GERHARD GRUBER »Könige der Komödie« Die »Könige der Komödie« und deren lustigste Kurzfilmklassiker gastieren 2020 nun doch nicht in Leonding. Der Stummfilmpianist Gerhard Gruber begleitet die Publikumslieblinge live hoffentlich 2021 durch ein wunderbares Filmprogramm. GERHARD GRUBER begleitet seit 1988 weltweit Filme als Stummfilmpianist. Seine Begeisterung für dieses Metier ist seither ungebrochen. Sein Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Er liebt es, sich immer wieder neu von den Filmen verführen zu lassen und diese Verführung an das Publikum weiterzugeben. Es ist nie der Film allein, es ist immer die Dreiheit Film – Musik – Publikum, die jeden Abend zu einem einzigartigen Erlebnis …

Stimmgewaltige SOUND WG

In einem ausverkauften Haus brillierten die Musiker*innen der SOUND WG vor ihrem begeisterten Publikum. Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Doppl:Punkt an diesem besonderen Abend, der ganz im Zeichen der Liebe stand. Wie könnte es auch anders sein, wenn die KUVA zum Valentinskonzert lädt. Zu hören gab es neuarrangierte Songs aus dem Repertoire der ganz großen Liebeslieder. Das perfekt abgestimmte Ensemble der Sound WG zeigte ihr Können in den lauten und auch leisen Tönen und zauberte den Zuhörer*innen ein Lächeln auf die Lippen. Credits: Lukas Riegel

SOUND WG | KONZERT

Die SOUND WG ist ein Ensemble aus 20 SängerInnen und einer 4-köpfigen Band, das Songs verschiedenster Musikrichtungen interpretiert. Das abwechslungsreiche Repertoire reicht von Soul und Jazz über Gospel bis hin zu Pop-, Rock- und Filmmusik. Einzigartig wie die WG-BewohnerInnen selbst sind auch die Arrangements von Diana Jirkuff, selbst etablierte Sängerin und musikalischer Kopf des illustren Haufens. In liebevoller Feinarbeit ausgetüftelt, sorgten die hausgemachten Versionen großer Songs bereits in einer Vielzahl renommierter Häuser des Landes für offene Münder und ein begeistertes Publikum. Die leidenschaftliche, energiegeladene und vor allem immer positive und mitreißende Stimmung, die die SOUND WG auf die Bühne mitbringt, ist ansteckend und lässt niemanden kalt. Ob gerührt, amüsiert, überrascht oder einfach nur genießend – in dieser WG ist Platz für Alles und Jeden. Emotionen gehören bei diesen Konzerten einfach dazu. SOUND WG Homepage https://www.soundwg.at/ SOUND WG @ Facebook https://www.facebook.com/soundwg/ SOUND WG @ Youtube https://www.youtube.com/channel/UC0sGu6ynoFI51P0vbOjH6YQ TICKETS Tickets sind bei KUPFTICKET und im KARTENBÜRO erhältlich. Kartenbüro:  Turm 9 – Stadtmuseum Leonding. Do–Sa  14—18 Uhr | So 10—16 Uhr | Feiertags geschlossen Telefon 0732 6878-8500 | 0732 674746 | …

SOUND WG | KONZERT

14.02.2020 | 20 Uhr | DOPPL:PUNKT Die SOUND WG ist ein Ensemble aus 20 SängerInnen und einer 4-köpfigen Band, das Songs verschiedenster Musikrichtungen interpretiert. Das abwechslungsreiche Repertoire reicht von Soul und Jazz über Gospel bis hin zu Pop-, Rock- und Filmmusik. Einzigartig wie die WG-BewohnerInnen selbst sind auch die Arrangements von Diana Jirkuff, selbst etablierte Sängerin und musikalischer Kopf des illustren Haufens. In liebevoller Feinarbeit ausgetüftelt, sorgten die hausgemachten Versionen großer Songs bereits in einer Vielzahl renommierter Häuser des Landes für offene Münder und ein begeistertes Publikum. Die leidenschaftliche, energiegeladene und vor allem immer positive und mitreißende Stimmung, die die SOUND WG auf die Bühne mitbringt, ist ansteckend und lässt niemanden kalt. Ob gerührt, amüsiert, überrascht oder einfach nur genießend – in dieser WG ist Platz für Alles und Jeden. Emotionen gehören bei diesen Konzerten einfach dazu. https://www.soundwg.at/ https://www.youtube.com/channel/UC0sGu6ynoFI51P0vbOjH6YQ TICKETS bei KUPFTICKET und im KARTENBÜRO erhältlich.Kartenbüro:  Turm 9 – Stadtmuseum Leonding.Do–Sa  14—18 Uhr | So 10—16 Uhr | Feiertags geschlossenTelefon 0732 6878-8500 | 0732 674746 | saghallo@kuva.atKostenloser Shuttle zu den KUVA-Veranstaltungen ab Meixnerkreuzung Fotocredit: Hannes Eilmsteiner

Zu sehen war: »SAFETY LAST!«

Stummfilmkino mit dem Pianisten GERHARD GRUBER Als die Bilder laufen lernten gab es noch keine technisch-mechanisch vorbereitete Tonbegleitung. Als dies gelang unterteilte sich das Genre in zwei Bereiche: den Tonfilm und den Stummfilm, der vor Ort live musikalisch begleitet wurde. Die Magie solcher Filmvorführungen bewahrt der renommierte Stummfilmpianist Gerhard Gruber bis heute. Gerhard Grubers Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Die Einzigartigkeit solcher Stummfilmabende war auch für das Publikum im Doppl:Punkt zu spüren. Gezeigt wurde der Filmklassiker »SAFETY LAST!«. Harold Lloyd war US-amerikanischer Filmschauspieler, Komiker und Produzent. Als einer der drei großen Komiker des Stummfilms, blieb er neben Charlie Chaplin und Butter Keaton unvergessen. Sein »Glasses Character« machte ihn berühmt – ein junger Mann mit Brille, welcher nach Erfolg und Glück sucht. Markenzeichen seiner Filme waren ausgedehnte Verfolgungsjagdszenen und akrobatische Meisterstücke. Lloyd, der viele seiner Stunts selbst ausführte, war Gründungsmitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. 1953 erhielt er den Ehrenoscar für sein Lebenswerk.

»SAFETY LAST!« | STUMMFILMKINO

STUMMFILMKINO MIT LIVEMUSIK VON GERHARD GRUBER 11.10.2019 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a, 4060 Leonding SAFETY LAST! Harold, ein kleiner Kaufhausgehilfe, gibt vor, es in der Großstadt zu viel Erfolg und Geld gebracht zu haben. Als ihn seine Freundin besucht, versucht er, dieses Bild aufrecht zu erhalten. Nach seiner Idee soll ein Fassadenkletterer zu Reklamezwecken an der Wand des Kaufhauses emporsteigen. Es kommt wie es kommen muss: Nicht der Kletterprofi, sondern Harold selbst erklimmt das Gebäude. Besonders berühmt ist eine Szene, die in die Filmgeschichte einging: Hauptdarsteller Harold Lloyd hängt zappelnd am Zeiger einer riesigen Uhr an der Fassade eines Wolkenkratzers, weit über dem Straßenverkehr. Heute gilt »Safety Last!« als Komödienklassiker und Lloyds bekanntester Film. GERHARD GRUBER begleitet seit 1988 weltweit Filme als Stummfilmpianist. Seine Begeisterung für dieses Metier ist seither ungebrochen. Sein Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Er liebt es, sich immer wieder neu von den Filmen verführen zu lassen und diese Verführung an das Publikum …

Roland Neuwirth & Radio.String.Quartet Klangbilder

DANKE für den wunderbaren, musikalischen Abend im Doppl:Punkt. Roland Neuwirth über das neue Musikprojekt: „Wenn sich ein so großartiges Ensemble wie das radio.string.quartet plötzlich mit meinen Liedern beschäftigt, entsteht eine neue Dimension. Die Geiger Bernie Mallinger und Igmar Jenner spielten lange Zeit bei den Extremschrammeln. Sie bilden mit den meisterhaften Damen Cynthia Liao und Sophie Abraham ein überaus virtuos groovendes Streichquartett. Wen reißt solch eine Präsenz nicht aus der Lethargie? Also werden Sie mich sicher verstehen: Ich bin süchtig, ich singe wieder.“ Fotocredits: Lukas Riegel

Keine Chance dem Herbstblues!

Die kurzen Tage und langen Abendstunden hatten heuer bei den Besucher*innen im Doppl:Punkt mit Sicherheit keinen negativen Einfluss aufs Gemüt – ganz im Gegenteil. Die wunderbaren Klänge des Jazztrios rund um Roland Batik, luden das Publikum bei „Piña Colada“ zum Träumen und genussvollen Hören ein. Gerhard Grubers live Improvisation beim Stummfilmkino brachte die Lachmuskulatur der Kinobesucher*innen dermaßen zum Beben, dass man schon fast von einem sportlichen Ereignis sprechen kann – zum Glück versorgte der Kulturverein 3er Hof alle Besucher*innen mit frisch gepoppten Popcorn, um die verbrannten Kalorien sofort wieder aufzufüllen.

Das waren die „Frühlingsgefühle“ im Doppl:Punkt

Der Schwerpunktmonat März brachte mit „Frühlingsgefühle“ drei Veranstaltungen in den Doppl:Punkt: Ein Konzert, ein Kindertheater und eine szenische Lesung. 8.3.2018 | Spring String Quartet | BEST INGREDIENTS Best Ingredients ist die musikalische Essenz aus 20 Jahren gemeinsamen Experimentierens, Entwickelns und Verfeinerns. Ein Spezialitätencocktail aus Songs, die die Musiker beeinflussten und prägten oder jahrelang begleiteten.   17.3.2018 | Die Herde | EINE KUH MACHT MÜHE Ein »kuhles« Musiktheater für junges Publikum ab 4 Jahren. Mit absurder Komik und fein gewebten Bildern erzählen die vier Charaktere eine Geschichte über den Wunsch nach Verwandlung und über die Freuden und Verstrickungen, die damit einher gehen.   23.3.2018 | Theaterinitiative Anima | LIEBESFREUDEN, LIEBESLÜGEN, LEBENSSTUFEN Mit Szenen, Texten, Briefen und Gedichten von Loriot bis Goethe zeigen Susanne Herlet und Klaus-Dieter Wilke die vielschichtigen Facetten der Liebe und des Lebens.  

ERIKA PLUHAR | „Gegenüber“

22. April 2017 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a   Erika Pluhar lässt in ihrem neuen Bühnenprogramm und gleichnamigen Roman „Gegenüber“ die Freundschaft zweier ungleicher Frauen entstehen, sie erzählt von Lebensmustern, von Alter und Vergänglichkeit: Henriette Lauber blickt auf ein kreatives und arbeitsreiches Leben zurück. Als Cutterin von Kinofilmen tauchte sie in spannende Welten ein und konnte an der Seite eines geliebten Mannes tätig sein. Doch dies ist lange her und sie lebt nun kontaktscheu und weitgehend isoliert in einer kleinen Innenstadtwohnung. Ihrem Patensohn aus der Westsahara gilt all ihre Liebe und Sehnsucht. Nach einem Schwächeanfall macht sie die Bekanntschaft ihrer jungen Nachbarin Linda, die sich um Henriette zu kümmern und ihre Nähe zu suchen beginnt… __ Erika Pluhar, die Grande Dame des deutsch-sprachigen Theaters, hat sich nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Sängerin und Autorin einen Namen gemacht. Mit „Gegenüber“ liegt mittlerweile ihr 21. Buch vor. Nach ihrer Ausbildung am renommierten Max-Reinhardt-Seminar war sie 40 Jahre lang, bis 1999, Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Sie spielte in mehr als 30 Filmen und …

ABGESAGT | Bernhard Schir | Du felix Austria!

Die geplante Lesung mit Bernhard Schir „Du felix Austria!“ am 14.12.2016 im Doppl:Punkt muss aus gesundheitlichen Gründen leider abgesagt werden. Für eine schnelle Kartenpreis-Rückerstattung senden Sie bitte eine kurze Email an nicole[@]kuva.at mit Ihren Kontodaten, Ihrem Namen und der/dem Ticketnummer/-code (unterm Barcode) oder kommen Sie im Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr im 44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding vorbei. Selbstverständlich ist auch die Abendkasse am 14.12.2016 von 18 – 20.15 Uhr im Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding für diesen Zweck für Sie geöffnet. Wir bedauern die Umstände und danke für Ihr Verständnis. Ihr KUVA Team 14. Dezember 2016 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Der bekannte Bühnen- und TV-Schauspieler Bernhard Schir präsentiert seine Lesung „Du felix Austria“. „Du felix Austria“- eine humorvolle Textzusammenstellung, die auch den Titel „Was Sie schon immer über Österreich wirklich wissen wollten – aber noch nie zu fragen wagten!“ tragen könnte. Der*die Öster*reicherinnen fragt nunmal nicht gerne nach, das überlässt er dann doch lieber den Kün*stlerinnen und Philosop*hinnen und den L*iteratinnen, die mit der ihrer Zunft entsprechenden …

Antonio Fian & Kollegium Kalksburg | Schwimmunterricht

6. Oktober 2016 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Jetzt ist ja auch schon wieder viel Wasser die Donau hinabgeflossen, dass der Herr Fian begonnen hat, mit den drei Kalksburgern zusammenzuarbeiten; und obwohl diese die längste Zeit mit den Begriffen ‚zusammen‘ und vor allem ‚Arbeit‘ immer ihre profane Not hatten, so konnten sie sich doch all die Jahre über Wasser halten. An diesem Abend mögen die Damen und Herrn Publikum die Früchte des nicht immer gerechten, aber fast immer gerechtfertigten Fianschen Zorns ernten. Sie werden begreifen, dass die Wahrheit oft nicht im Wein liegt und die Gesundheit nicht immer im Wasser. Obwohl die Herren Kalksburg oft ins Schwimmen geraten bliebt Herr Fian ruhig wie ein Fels in der Brandung, auf der Höhe seines Barhockers, und erzählt von kleinen und großen Fischen, vom Schwimmunterricht, von Sportlern und von bleiernen Enten. «Fian ist in seinen Dramoletten extrem beleidigend, ungerecht, einseitig und gemein, schadenfroh, boshaft und auch bösartig, gewissermaßen alles, was beste Literatur auch sein soll.» (Gustav Ernst) Reservierungen & Vorverkauf: saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500 | Kartenbüro FR …

HEAVY TUBA mit Dorretta Carter und Andie Gabauer | „Tribute to The CLUB 27“

16.06.2016 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Als Club 27 wird eine Reihe von Musike*rn bezeichnet, die im Alter von 27 Jahren starben. Dazu zählen u.a. Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Kurt Cobain und Amy Winehouse. Die Idee eines Club 27 erlangte mit dem Tode Kurt Cobain im Jahre 1994 größere Bekanntheit. Nach dem Tod der 27-jährigen Amy Winehouse im Juli 2011 wurde der Club 27 abermals intensiv von den Medien behandelt. Ihm wurden bereits mehrere Ausstellungen gewidmet, Filme und Bühnenstücke greifen das Thema auf. Auch Heavy Tuba nimmt sich diesem Thema mit dem neuen Programm „Tribute to The Club 27“ an. Der Keyboarder und Komponist von Heavy Tuba , Helmar Hill, setzte sich mit Songs von Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Kurt Cobain und Amy Winehouse auseinander und bearbeitete mit seinen eigenen Ideen verbunden, ein anspruchsvolles, kompaktes Programm, das vor allem die instrumentalistischen Vorzüge der einzelnen Musiker, die herausragenden Stimmen der beiden Solisten, sowie den gewohnt druckvollen Sound der Band Heavy Tuba in den Vordergrund stellt. Die Vocalisten Dorretta Carter …

Molden – Resetarits – Soyka – Wirth | Regn en Wien

21.04.16 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Ernst Molden, Willi Resetarits, Walther Soyka und Hannes Wirth ziehen im neuen Album „Regn en Wien“ Bilanz. Sie spielen die schönsten Lieder der mittlerweile achtjährigen Zusammenarbeit. Eine berührende Zusammenarbeit war es zwischen Ernst Molden und Willi Resetarits von Beginn an, schon der Einsteiger „Ohne Di“ wurde von Kritik und Publikum gefeiert. Mit „Ho Rugg“ wurde 2014 nicht nur ein künstlerischer Höhepunkt abgeliefert, sondern für 2015 auch der deutsche Liederpreis abgeholt – erstmals wurde eine österreichische Produktion für die besten Songs des deutschen Sprachraums geehrt. Mit dem Großmeister der Wiener Knöpferharmonika, Walther Soyka, und dem Herren des Stromruders, Hannes Wirth, waren die Idealpartner immer mit an Bord. Besetzung: Ernst Molden: vocals, guitar | Willi Resetarits: vocals, harmonica, ukulele | Walther Soyka: accordion, vocals | Hannes Wirth: guitar, vocals Fotocredit: Wolfgang Zac __ Reservierungen & Vorverkauf unter saghallo@kuva.at | 0732/6878-850 Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr | 44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding Abendkasse ab 18 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding Einlass: ab 19.30 Uhr Preise: Vorverkauf (bis zum Tag vor der Veranstaltung) € …

Alma / Support: Quetschwork Family

Foto: Daliah Spiegel DO 30. April 2015 / 20 Uhr Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt / Haidfeldstraße 31a / 4060 Leonding Alma sind fünf junge MusikerInnen, aus deren Leben Volksmusik seit jeher nicht wegzudenken ist. Allesamt in musizierenden Familien aufgewachsen, spielte die Auseinandersetzung mit traditioneller Musik von Kindesbeinen an eine ebenso große Rolle wie zur Schule gehen oder Radfahren. Was sich aus dieser Leidenschaft fast wie von selbst verstand, ist der Weg an eine akademische Institution, um sich am Instrument weiterzubilden, sowie die Gründung einer Vielzahl an Ensembles unterschiedlicher Musikstile – inklusive erfolgreichem Abbruch oder Abschluss dieser Initiativen. Mit Wurzeln in der Volksmusik, Ausbildungen an verschiedenen Instrumenten, Erfahrungen mit unterschiedlichen Musikrichtungen und einer tiefgehenden Begeisterung für Kulturen und Bräuche macht ALMA seit 2011 gemeinsam Musik. Ihre Töne, Klänge und Rhythmen kommen direkt aus der Seele und möchten Menschen dort erreichen, wo deren eigene Wurzeln schlummern. Musik, die keinen Umweg über den Verstand brauchen will, sondern direkt ins Herz oder in die Beine fährt. Dabei liegt ihnen die Tradition ebenso am Herzen wie deren zeitgemäße Interpretation und die kollektive Improvisation, weil Volksmusik sich immer ihrer Zeit und den in ihr lebenden Menschen anpasst. So …