Alle Artikel in: Doppl:Punkt

Ausblick auf ein buntes und vielfältiges KUVA Familienwochenende mit Bluatschink und einem Stummfilmkinoabend/teuer

Ein weiteres Highlight des KUVA Sommerprogramms ist das Familienwochenende, das Mitte August im Turm 9 – Garten stattfinden wird. Am 13.08.2021 starten wir mit dem Bluatschink Familienkonzert, es wird laut, fröhlich und bunt und am 14.08.2021 gibt es mit dem Stummfilmkino von Gerhard Gruber nicht nur viel zu lachen, sondern man kann die Ereignisse auf der Leinwand fast hautnah miterleben. Ein Spaß für alle Kinder von 10 bis 100 Jahre! TICKETS gibt es hier: https://kuva.kupfticket.at/

Schallendes Gelächter auf und vor der Bühne!

HEINZ MARECEK | DAS IST EIN THEATER Heinz Marecek gastierte mit seinem Programm »Begegnungen auf und hinter der Bühne« im Doppl:Punkt und füllte den Raum mit Heiterkeit. Es wurde geschmunzelt, gelächelt, gekichert und laut aufgelacht. Ein großer Künstler, der es versteht der Welt mit einem Augenzwinkern zu begegnen. Voller Energie und Lebensfreude erzählte er eine Geschichte nach der anderen und ließ erkennen, dass es da noch so viel mehr zu sagen gäbe.  In Zusammenarbeit mit LIFE RADIO entstand ein sehr amüsanter Podcast aus der Reihe »Bücher sind wie Kekse«. Auch hier wurde im Gespräch mit der wunderbaren Dagmar Hager viel gelacht! PODCAST Credits: Lukas Riegel    

Ausverkauft | HEINZ MARECEK | DAS IST EIN THEATER

Begegnungen auf und hinter der Bühne | Kabarett 10.10.2020 | 20 Uhr | DOPPL:PUNKT WICHTIGE HINWEISEDie Veranstaltung ist mit einem limitierten Ticketkontingent im Vorverkauf ausverkauft. Es sind deshalb keine Abendkassentickets mehr verfügbar.Einlass ab 19 Uhr VA-Beginn 20:00Spielzeit 80 Minuten OHNE PauseDen Besucher*innen werden Sitzplätze zugewiesen und relevante personenbezogene Daten für den Fall eines Contact Tracing aufgenommen. Ein Abend rund um das Theater. Geschichten und Anekdoten von Schauspieler*innen, Regisseur*innen, Direktor*innen, Autor*innen und Bühnenbildner*innen. Von kleinen Missgeschicken und großen Katastrophen. Auf der Bühne, hinter der Bühne, im Souffleurkasten, in den Garderoben. Von Kortner bis Weigel, von Torberg bis Haeussermann, von Qualtinger bis Karajan, von Girardi bis Knuth, von Wien bis Hollywood. Der Publikumsliebling hat mit vielen „Granden“ des heimischen Theaters gearbeitet. Und gerade diese Anekdoten zählen zu den besten und lustigsten. Rühmann, Albers, Aslan, Nentwich, Degischer, Frey, Liewehr, Meinrad, Ustinov und Schenk -, um nur einige der großen und unvergesslichen Namen zu nennen, die in den Geschichten vorkommen, die Heinz Marecek erzählt, spielt und parodiert. Fotocredits: Lukas Beck

Stummfilmkino findet nicht statt!

Liebe Stummfilmkinofans, Unsere Häuser Turm 9 – Stadtmuseum, 44er Galerie und das Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt sind aufgrund der aktuellen Corona-Verordnung leider bis Ende November 2020 geschlossen. Wir entwickeln unsere aktuellen Projekte aber intensiv weiter und werden Euch sehr gerne am Laufenden halten. Wir wünschen einstweilen viel Gesundheit und Kraft für die kommende Zeit! Euer KUVA Team! STUMMFILMKINO findet nicht statt! Pianist GERHARD GRUBER »Könige der Komödie« Die »Könige der Komödie« und deren lustigste Kurzfilmklassiker gastieren 2020 nun doch nicht in Leonding. Der Stummfilmpianist Gerhard Gruber begleitet die Publikumslieblinge live hoffentlich 2021 durch ein wunderbares Filmprogramm. GERHARD GRUBER begleitet seit 1988 weltweit Filme als Stummfilmpianist. Seine Begeisterung für dieses Metier ist seither ungebrochen. Sein Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Er liebt es, sich immer wieder neu von den Filmen verführen zu lassen und diese Verführung an das Publikum weiterzugeben. Es ist nie der Film allein, es ist immer die Dreiheit Film – Musik – Publikum, die jeden Abend zu einem einzigartigen Erlebnis …

Stimmgewaltige SOUND WG

In einem ausverkauften Haus brillierten die Musiker*innen der SOUND WG vor ihrem begeisterten Publikum. Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Doppl:Punkt an diesem besonderen Abend, der ganz im Zeichen der Liebe stand. Wie könnte es auch anders sein, wenn die KUVA zum Valentinskonzert lädt. Zu hören gab es neuarrangierte Songs aus dem Repertoire der ganz großen Liebeslieder. Das perfekt abgestimmte Ensemble der Sound WG zeigte ihr Können in den lauten und auch leisen Tönen und zauberte den Zuhörer*innen ein Lächeln auf die Lippen. Credits: Lukas Riegel

SOUND WG | KONZERT

14.02.2020 | 20 Uhr | DOPPL:PUNKT Die SOUND WG ist ein Ensemble aus 20 SängerInnen und einer 4-köpfigen Band, das Songs verschiedenster Musikrichtungen interpretiert. Das abwechslungsreiche Repertoire reicht von Soul und Jazz über Gospel bis hin zu Pop-, Rock- und Filmmusik. Einzigartig wie die WG-BewohnerInnen selbst sind auch die Arrangements von Diana Jirkuff, selbst etablierte Sängerin und musikalischer Kopf des illustren Haufens. In liebevoller Feinarbeit ausgetüftelt, sorgten die hausgemachten Versionen großer Songs bereits in einer Vielzahl renommierter Häuser des Landes für offene Münder und ein begeistertes Publikum. Die leidenschaftliche, energiegeladene und vor allem immer positive und mitreißende Stimmung, die die SOUND WG auf die Bühne mitbringt, ist ansteckend und lässt niemanden kalt. Ob gerührt, amüsiert, überrascht oder einfach nur genießend – in dieser WG ist Platz für Alles und Jeden. Emotionen gehören bei diesen Konzerten einfach dazu. https://www.soundwg.at/ https://www.youtube.com/channel/UC0sGu6ynoFI51P0vbOjH6YQ TICKETS bei KUPFTICKET und im KARTENBÜRO erhältlich.Kartenbüro:  Turm 9 – Stadtmuseum Leonding.Do–Sa  14—18 Uhr | So 10—16 Uhr | Feiertags geschlossenTelefon 0732 6878-8500 | 0732 674746 | saghallo@kuva.atKostenloser Shuttle zu den KUVA-Veranstaltungen ab Meixnerkreuzung Fotocredit: Hannes Eilmsteiner

Zu sehen war: »SAFETY LAST!«

Stummfilmkino mit dem Pianisten GERHARD GRUBER Als die Bilder laufen lernten gab es noch keine technisch-mechanisch vorbereitete Tonbegleitung. Als dies gelang unterteilte sich das Genre in zwei Bereiche: den Tonfilm und den Stummfilm, der vor Ort live musikalisch begleitet wurde. Die Magie solcher Filmvorführungen bewahrt der renommierte Stummfilmpianist Gerhard Gruber bis heute. Gerhard Grubers Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Die Einzigartigkeit solcher Stummfilmabende war auch für das Publikum im Doppl:Punkt zu spüren. Gezeigt wurde der Filmklassiker »SAFETY LAST!«. Harold Lloyd war US-amerikanischer Filmschauspieler, Komiker und Produzent. Als einer der drei großen Komiker des Stummfilms, blieb er neben Charlie Chaplin und Butter Keaton unvergessen. Sein »Glasses Character« machte ihn berühmt – ein junger Mann mit Brille, welcher nach Erfolg und Glück sucht. Markenzeichen seiner Filme waren ausgedehnte Verfolgungsjagdszenen und akrobatische Meisterstücke. Lloyd, der viele seiner Stunts selbst ausführte, war Gründungsmitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. 1953 erhielt er den Ehrenoscar für sein Lebenswerk.

»SAFETY LAST!« | STUMMFILMKINO

STUMMFILMKINO MIT LIVEMUSIK VON GERHARD GRUBER 11.10.2019 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a, 4060 Leonding SAFETY LAST! Harold, ein kleiner Kaufhausgehilfe, gibt vor, es in der Großstadt zu viel Erfolg und Geld gebracht zu haben. Als ihn seine Freundin besucht, versucht er, dieses Bild aufrecht zu erhalten. Nach seiner Idee soll ein Fassadenkletterer zu Reklamezwecken an der Wand des Kaufhauses emporsteigen. Es kommt wie es kommen muss: Nicht der Kletterprofi, sondern Harold selbst erklimmt das Gebäude. Besonders berühmt ist eine Szene, die in die Filmgeschichte einging: Hauptdarsteller Harold Lloyd hängt zappelnd am Zeiger einer riesigen Uhr an der Fassade eines Wolkenkratzers, weit über dem Straßenverkehr. Heute gilt »Safety Last!« als Komödienklassiker und Lloyds bekanntester Film. GERHARD GRUBER begleitet seit 1988 weltweit Filme als Stummfilmpianist. Seine Begeisterung für dieses Metier ist seither ungebrochen. Sein Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Er liebt es, sich immer wieder neu von den Filmen verführen zu lassen und diese Verführung an das Publikum …

Roland Neuwirth & Radio.String.Quartet Klangbilder

DANKE für den wunderbaren, musikalischen Abend im Doppl:Punkt. Roland Neuwirth über das neue Musikprojekt: „Wenn sich ein so großartiges Ensemble wie das radio.string.quartet plötzlich mit meinen Liedern beschäftigt, entsteht eine neue Dimension. Die Geiger Bernie Mallinger und Igmar Jenner spielten lange Zeit bei den Extremschrammeln. Sie bilden mit den meisterhaften Damen Cynthia Liao und Sophie Abraham ein überaus virtuos groovendes Streichquartett. Wen reißt solch eine Präsenz nicht aus der Lethargie? Also werden Sie mich sicher verstehen: Ich bin süchtig, ich singe wieder.“ Fotocredits: Lukas Riegel

Dylan Under Cover im Doppl:Punkt

Ein wunderbar musikalisch-literarischer Abend mit Ferry Öllinger und der Band 4NOW an dem Dylan-Fans den Doppl:Punkt füllten. »Bob Dylan liefert Poesie für die Ohren, Ferry Öllinger viele Anekdoten, und die Band braucht sich mit den Coversongs nicht zu verstecken. Ein Abend zum Gedanken-fliegen-Lassen an längst vergangene Zeiten.« OÖ Nachrichten, Dienstag, 12. März 2019 Fotos: Lukas Riegel

Dylan Under Cover 4NOW feat. Ferry Öllinger

1. März 2019 | 20 Uhr | Doppl:Punkt Der Schauspieler Ferry Öllinger und die Band 4NOW gestalten einen Abend rund um den Song–Poeten Bob Dylan. Für seine »poetischen Neuschöpfungen in der großen amerikanischen Songtradition« erhielt Dylan als erster Musiker 2016 den Literaturnobelpreis. Ziel des Abends ist es, sich dem Gesamtkunstwerk Dylan zu nähern und sein sprachliches und musikalisches Universum zu ergründen. Der bekennende Dylan–Fan Ferry Öllinger vertieft sich in die Texte des Meisters und findet dabei überraschende Indizien, die die Linzer Band »4NOW« in ihren Neuinterpretationen bekannter Dylan-Songs musikalisch aufgreift. 4NOW sind Christoph Lagemann, Dietmar Nemeth, Franz Ransmayr und Erwin Schmölzer. — Reservierungen & Vorverkauf: HIER Kartenbüro DO – SA 14 — 18 Uhr | SO 10 — 16 Uhr | Turm 9 – Stadtmuseum Leonding | Daffingerstraße 55 | 4060 Leonding | 0732/674746 | saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500 Bürgerservice Stadtgemeinde Leonding MO – DO 07.30 — 18 Uhr, FR 07.30 — 12 Uhr Stadtplatz 1 | 4060 Leonding Abendkasse | ab 18 Uhr | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding Preise: VVK € 15,- | erm. …

Roland Neuwirth und das radio.string.quartet

9. Mai 2019 | 20 Uhr | Doppl:Punkt 19 Monate und vier Tage hat Roland Neuwirth nach seinem Abschied von den Extremschrammeln die Bühnenabstinenz ausgehalten. Dann folgte er der Bitte eines befreundeten Veranstalters doch bei seinem Festival aufzutreten, in welcher Besetzung auch immer. Neuwirth sagte zu. Er trat jedoch nicht mit seinem ehemaligen Ensemble, den Neuwirth Extremschrammeln auf, die sind seit Ende 2016 (Musik–) Geschichte, sondern mit dem radio.string.quartet. Ein Streichquartett, dessen Arbeit er seit langem sehr schätzt. Auf dem Programm standen neben Neuwirth–Klassikern auch einige neue Kompositionen, arrangiert von den Musikern des r.s.q. und Roland Neuwirth selbst. Die Kombination aus Streichquartett und neuen Arrangements hebt die Lieder von Neuwirth auf eine ganz andere, besondere Ebene. Im ersten Moment zuweilen irritierend, als betrachte man sie in einem Vexierspiegel, dann aber, wie unter einem Brennglas, schärfer und konturenreicher. Das macht das Zu–bzw. Neuhören ungemein spannend. Roland Neuwirth über das neue Musikprojekt: »Wenn sich ein so großartiges Ensemble wie das radio.string.quartet plötzlich mit meinen Liedern beschäftigt, entsteht eine neue Dimension. Die Geiger Bernie Mallinger und Igmar Jenner …

Keine Chance dem Herbstblues!

Die kurzen Tage und langen Abendstunden hatten heuer bei den Besucher*innen im Doppl:Punkt mit Sicherheit keinen negativen Einfluss aufs Gemüt – ganz im Gegenteil. Die wunderbaren Klänge des Jazztrios rund um Roland Batik, luden das Publikum bei „Piña Colada“ zum Träumen und genussvollen Hören ein. Gerhard Grubers live Improvisation beim Stummfilmkino brachte die Lachmuskulatur der Kinobesucher*innen dermaßen zum Beben, dass man schon fast von einem sportlichen Ereignis sprechen kann – zum Glück versorgte der Kulturverein 3er Hof alle Besucher*innen mit frisch gepoppten Popcorn, um die verbrannten Kalorien sofort wieder aufzufüllen.

Stummfilmkino mit Gerhard Gruber

Stummfilmkino Stan Laurel & Oliver Hardy 4 Kurzfilme mit Livemusik von Stummfilmpianist Gerhard Gruber Do. 25.10.2018 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Seit 1988 ist Gerhard Gruber, der weltweit Filme begleitet, Stummfilmpianist. Seine Begeisterung für dieses Metier ist seither ungebrochen. „Das Gefühl, mitten im Geschehen des Films dabei zu sein, war unbeschreiblich aufregend und ist bis heute unverändert geblieben.“ Das ist auch ein Garant für die Lebendigkeit der Stummfilmabende. Gerhard Grubers Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Er liebt es, sich immer wieder neu von den Filmen verführen zu lassen und diese Verführung an das Publikum weiterzugeben. Es ist nie der Film allein, es ist immer die Dreiheit Film – Musik – Publikum, und deshalb ist jeder Abend auch ein eigenes Erlebnis. __ Reservierungen & Vorverkauf:   HIER Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr | 44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding | saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500 Bürgerservice Stadtgemeinde Leonding MO – DO 07.30 – 18 Uhr, FR …

ROLAND BATIK TRIO | Piña Colada

Bild: Christian Prenner Jazz im Doppl:Punkt Roland Batik Trio – Piña Colada Do. 18.10.2018 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Das Trio mit Roland Batik, Heinrich Werkl und Walter Grassmann besteht seit Jahrzehnten, das gleichberechtigte Zusammenspiel funktioniert mit traumwandlerischer Sicherheit, mit immensem Einfühlungsvermögen und erzeugt hohe Spannung, lyrische Erholung, coole Grooves und setzt klassische Akzente. Das Roland Batik Trio hat mit „Piña Colada“ eine wunderbar fließende Musik erschaffen, die kammermusikalisch klassische und jazzdynamische Klänge vereint und zum genussvollen Hören einlädt, live im Oktober im Doppl:Punkt. __ Reservierungen & Vorverkauf: HIER Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr | 44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding | saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500 Bürgerservice Stadtgemeinde Leonding MO – DO 07.30 – 18 Uhr, FR 07.30 – 12 Uhr Stadtplatz 1 | 4060 Leonding Abendkasse | ab 18 Uhr | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding Preise:  VVK  € 10,- | erm. € 8,- | AK € 12,- | erm. € 10,- | KMK* € 5,- Ermäßigungen:  Karten für Hunger auf Kunst und Kulturpass Besitzer*innen verfügbar Kostenloser Shuttleservice mit …

BLUATSCHINK | Unsere Zauberwesen

Familienkonzert Fr. 12.10.2018 | 16 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a BLUATSCHINK –  UNSERE ZAUBERWESEN Der Bluatschink ist ein Fabeltier aus dem Lech, das angeblich kleine Kinder frisst. Doch Toni Knittel hat ihn bereits 1990 vom Kinderschreck zum Umweltanwalt umfunktioniert und seither passt dieser „Wasserwolpertinger“ auf den Wildfluss Lech auf. Egal ob schräg, witzig, frech oder einfach zum Knuddeln – diese Zauberwesen nimmt Bluatschink im Jahr 2018 mit auf Tournee. Die großen Stars in dieser illustren Runde sind natürlich Ritter Rüdiger und der Breitmaulfrosch, aber auch die Chaos-Fee, Steini der Neandertaler oder der Babydrache JUHUI dürfen nicht fehlen. __ Reservierungen & Vorverkauf: HIER Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr | 44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding | saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500 Bürgerservice Stadtgemeinde Leonding MO – DO 07.30 – 18 Uhr, FR 07.30 – 12 Uhr Stadtplatz 1 | 4060 Leonding Nachmittagskasse | ab 15 Uhr | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding Preise: Kinder € 8,- | Erwachsene € 11,- | KUVA macht Kultur € 5,- Ermäßigungen:  Karten für Hunger auf Kunst und Kulturpass B*esitzerinnen verfügbar. …

Das waren die „Frühlingsgefühle“ im Doppl:Punkt

Der Schwerpunktmonat März brachte mit „Frühlingsgefühle“ drei Veranstaltungen in den Doppl:Punkt: Ein Konzert, ein Kindertheater und eine szenische Lesung. 8.3.2018 | Spring String Quartet | BEST INGREDIENTS Best Ingredients ist die musikalische Essenz aus 20 Jahren gemeinsamen Experimentierens, Entwickelns und Verfeinerns. Ein Spezialitätencocktail aus Songs, die die Musiker beeinflussten und prägten oder jahrelang begleiteten.   17.3.2018 | Die Herde | EINE KUH MACHT MÜHE Ein »kuhles« Musiktheater für junges Publikum ab 4 Jahren. Mit absurder Komik und fein gewebten Bildern erzählen die vier Charaktere eine Geschichte über den Wunsch nach Verwandlung und über die Freuden und Verstrickungen, die damit einher gehen.   23.3.2018 | Theaterinitiative Anima | LIEBESFREUDEN, LIEBESLÜGEN, LEBENSSTUFEN Mit Szenen, Texten, Briefen und Gedichten von Loriot bis Goethe zeigen Susanne Herlet und Klaus-Dieter Wilke die vielschichtigen Facetten der Liebe und des Lebens.  

SPRING STRING QUARTET | best ingredients

Bild: Spring String Quartet KUVA ZUCKERL DES MONATS! 8.3.2018 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Spring String Quartet – Best Ingredients Am 8. März konzertiert das Spring String Quartet im Doppl:Punkt. BEST INGREDIENTS ist ein Spezialitätencocktail aus Songs, die die Musiker beeinflussten und prägten oder jahrelang begleiteten. Songs von hochgeschätzten Künstlern, stilistisch vielfältig, von Blood Sweat & Tears über King Crimson und Joe Zawinul bis Eriks Esenvalds. In bewährter Weise bedienen sich die „vier außergewöhnlichen Musiker und wahren Rock-Akrobaten“ feinster musikalischer Zutaten aus Klassik, Rock, Jazz & Metal. Vier Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten – die Grenzen ihrer Instrumente auslotend, ständig auf der Suche nach neuen musikalischen Herausforderungen. Ein Programm, das keinen (musikalischen) Gang auslässt – von leicht verdaulich über opulent bis zart schmelzend. Konzertkritiken: „Unterwegs im Auftrag der guten Musik.“ (Lukas Luger, OÖN) „Spektakulär! […] einem hinsichtlich Instrumentarium „normalen“ Streichquartett, betreffs Musizier- und Ausdruckskultur jedoch völlig neue Wege suchenden Ensemble. […] “ (Balduin Sulzer, Krone) „Klassiker der Musikgeschichte in einem neuen Klanggewand. […]“ (Michael Ternai, music-austria) __ Reservierungen & Vorverkauf:   HIER Kartenbüro FR 10 …

EINE KUH MACHT MÜHE | DIE HERDE

SA 17.03.2018 | 15 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Ein »kuhles« Musiktheater für junges Publikum ab 4 Jahren »Auf einer grünen saftigen Weide steht eine Kuh … und daneben noch eine. Und zwei weitere. Und dann noch eine … und das bin ich.« Umringt von einer Herde aus Spielzeugkühen ist die selbst ernannte Leitkuh schon bald unzufrieden mit ihren unbeweglichen Gefährtinnen. Also macht sie sich auf die Suche nach lebendigeren Freunden. Sie lernt das selbstverliebte Papageienhuhn kennen, den Bären, der immer Probleme hat, und auch den sportlichen Siebenschläfer. Begeistert will sie die Tiere in ihre Herde aufnehmen… Mit absurder Komik und fein gewebten Bildern erzählen die vier Charaktere eine Geschichte über den Wunsch nach Verwandlung und über die Freuden und Verstrickungen, die damit einher gehen. DIE HERDE ist eine Musik/Tanz-Performancegruppe aus Wien, die mit ihrem Stück „Eine Kuh macht Mühe“ den Jungwildpreis 2015 erhalten hat. Franziska Adensamer | Akkordeon/Papageienhuhn Emmy Steiner | Ukulele/Kuh Florian Weiss | Posaune/Bär Florian Weisch | Kontrabass/Siebenschläfer https://www.dieherde.at/ __ RESERVIERUNGEN & VORVERKAUF HIER Kartenbüro: FR 10 – 16 Uhr | 44er …

LIEBESLÜGEN – LIEBESFREUDEN – LEBENSSTUFEN

23.3.2018 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Bild: Klaus D. Wilke | Susanne Herlett Mit Szenen, Texten, Briefen und Gedichten von Loriot bis Goethe zeigen Susanne Herlet und Klaus-Dieter Wilke die vielschichtigen Facetten der Liebe und des Lebens. Die ungewöhnliche Mischung aus heiteren, romantischen und ernsten Texten, wird von kurzen musikalischen Sequenzen begleitet. Zu Wort kommen in diesem literarischen Reigen außer Loriot und Goethe u.a. Annette von Droste Hülshoff, Heinrich von Kleist, Marilyn Monroe, Erich Maria Remarque, Christiane Vulpius, Erich Kästner, Hermann Hesse, Joachim Ringelnatz und H.C. Artmann. __ Reservierungen & Vorverkauf: HIER Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr | 44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding | saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500 Bürgerservice Stadtgemeinde Leonding MO – DO 07.30 – 18 Uhr, FR 07.30 – 12 Uhr | Stadtplatz 1 | 4060 Leonding Abendkasse | ab 18 Uhr | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding Preise: VVK € 20,- | erm. € 17,- | AK € 23,- | erm. € 20,- Ermäßigungen: OÖNachrichten Card | Senior*innen | Student*innen | Aktivpassbesitzer*innen etc. … | Karten für Hunger auf Kunst …

SOUND WG – Chor unlimited

23.11.2017 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a   Ein außergewöhnlicher Chor bespielt den Doppl:Punkt am 23. November: Die SOUND WG hat als ein „chor unlimited“ die bunte Vielfalt verschiedenster Musikstile in ein Programm voll mit Soul, Rock, Pop und Jazz gepackt. Für den spektakulären Groove zog auch gleich eine vierköpfige Band mit in die SOUND WG ein. Sängerin und Gesangscoach Diana Jirkuff zeigt mit liebevoll und aufwändig ausgetüftelten Arrangements einmal mehr wie leidenschaftlich, bewegend, etwas verrückt und vor allem mitreißend Musik sein kann! Das WG-Repertoire enthält neben Namen wie Kirk Franklin, Queen und Toto auch Selbstkomponiertes und Filmmusik. Bild: Sound WG __ Reservierungen & Vorverkauf: HIER Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr | 44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding | saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500 Bürgerservice Stadtgemeinde Leonding MO – DO 07.30 – 18 Uhr, FR 07.30 – 12 Uhr | Stadtplatz 1 | 4060 Leonding Abendkasse | ab 18 Uhr | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding Preise: VVK € 17,- | erm. € 14,- | AK € 20,- | erm. € 17,- Ermäßigungen: OÖNachrichten Card | Senior*innen …

DIE MARTHA IM KOFFER

30.09.2017 | 15 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a   Ein clowneskes Theater mit wilden Verrenkungen, Akrobatik und Musik, von und mit: MARTHA LASCHKOLNIG. | Ein Familienstück ab 3 Jahren. Es gibt viele Geschichten, in denen ein Koffer vorkommt. Das sind dann meist Reiseabenteuer; In dieser Geschichte ist es anders. Martha packt sich selbst in ihren Koffer und bleibt da, um Euch spannende Geschichten zu erzählen. Mit dabei sind ihre Freunde, eine ganze Menge Akkordeons, welche unterschiedlicher nicht sein können: vom zuckersüßen Babyakkordeon über Akkordeonschuhe bis zu einem brummigen alten Bajan. Dabei trifft sie nicht immer die schönsten Töne, aber oft die spannendsten. Sie zaubert aus ihrer Sammlung alter Koffer Bilder zum Lachen und Staunen und spart dabei nicht mit wilden Verrenkungen, farbenfrohen, skurilen Bildern, und schönen Melodien. Kein Stein bleibt auf dem anderen was immer ihr euch vorstellen könnt, Martha wird es zumindest versuchen und selbst wenn es dabei so aussieht, als würde sie ihr eigenes Leben in Gefahr bringen das ist alles Teil der Show Ausgezeichnet mit dem STELLA12 | „Hier bleibt eine Künstlerin sich treu und …

LA LA LAND | Kinoerlebnis heute im Doppl:Punkt!

Liebe La La Land Interessent*innen, wir haben den Veranstaltungsort gewählt. Aufgrund von ungemütlichen Temperaturen und einer hohen Regenwahrscheinlichkeit ziehen wir in den Doppl:Punkt. Dort ist es warm und gemütlich und dem Filmgenuss steht nichts mehr im Wege. Der Doppl:Punkt befindet sich in der Haidfeldstraße 31a, 4060 Leonding. Die Abendkasse ist für Sie ab 20 Uhr geöffnet, es gilt freie Platzwahl! Die Tickets kosten € 8,- und können hier oder direkt an der Abendkasse erworben werden. Filmbeginn: 21 Uhr Wir wünschen frohes Kinovergnügen. Kleine goody bags warten auf Sie. 🙂 [solange der Vorrat reicht] Ihr KUVA Team La La Land | 02.07.2017 | 21:00 | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a

ERIKA PLUHAR | „Gegenüber“

22. April 2017 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a   Erika Pluhar lässt in ihrem neuen Bühnenprogramm und gleichnamigen Roman „Gegenüber“ die Freundschaft zweier ungleicher Frauen entstehen, sie erzählt von Lebensmustern, von Alter und Vergänglichkeit: Henriette Lauber blickt auf ein kreatives und arbeitsreiches Leben zurück. Als Cutterin von Kinofilmen tauchte sie in spannende Welten ein und konnte an der Seite eines geliebten Mannes tätig sein. Doch dies ist lange her und sie lebt nun kontaktscheu und weitgehend isoliert in einer kleinen Innenstadtwohnung. Ihrem Patensohn aus der Westsahara gilt all ihre Liebe und Sehnsucht. Nach einem Schwächeanfall macht sie die Bekanntschaft ihrer jungen Nachbarin Linda, die sich um Henriette zu kümmern und ihre Nähe zu suchen beginnt… __ Erika Pluhar, die Grande Dame des deutsch-sprachigen Theaters, hat sich nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Sängerin und Autorin einen Namen gemacht. Mit „Gegenüber“ liegt mittlerweile ihr 21. Buch vor. Nach ihrer Ausbildung am renommierten Max-Reinhardt-Seminar war sie 40 Jahre lang, bis 1999, Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Sie spielte in mehr als 30 Filmen und …

Ursula Strauss & BartolomeyBittmann „Alles Liebe“

14.02.2017 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 10a   ALLES LIEBE – ein Titel, den man wörtlich nehmen darf und das am Valentinstag! Im neuen Programm, das Ursula Strauss gemeinsam mit dem Duo BartolomeyBittmann präsentiert, dreht sich alles um dieses Thema. Die Liebe in ihren vielen Facetten und Farben – verträumt, verspielt, verzweifelt, verlassen, verwegen, verliebt… ein lustvolles Ausloten von Grenzen. Dabei bewegen sich die drei Künstl*erinnen literarisch und musikalisch in den unterschiedlichsten Genres: So hat die hinreißende Mundart einer Christine Nöstlinger Platz neben dem hochromantischen Liebesgedicht und frivole Liebschaften der 1920er neben Bravo-Texten der 70er Jahre. Das Volkslied und das Wienerlied, Schlager und Popsongs, sowie die unverwechselbar energiegeladene Musik von BartolomeyBittmann – eine sinnliche, gespickt mit viel Humor und auch durchaus kritische Annäherung des oftmals so überstrapazierten Begriffs Liebe. Bereits 2015 wurden Ursula Strauss und BartolomeyBittmann vom Publikum mit „Marlene“ stürmisch gefeiert. Mit dem neuen Programm „Alles Liebe“ präsentiert das Trio ein nächstes musikalisch-literarisches Kraftwerk zu einem Thema, von dem wir alle ja erwiesenermaßen nie genug haben können. __ Ursula Strauss wuchs in …

Antonio Fian & Kollegium Kalksburg | Schwimmunterricht

6. Oktober 2016 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Jetzt ist ja auch schon wieder viel Wasser die Donau hinabgeflossen, dass der Herr Fian begonnen hat, mit den drei Kalksburgern zusammenzuarbeiten; und obwohl diese die längste Zeit mit den Begriffen ‚zusammen‘ und vor allem ‚Arbeit‘ immer ihre profane Not hatten, so konnten sie sich doch all die Jahre über Wasser halten. An diesem Abend mögen die Damen und Herrn Publikum die Früchte des nicht immer gerechten, aber fast immer gerechtfertigten Fianschen Zorns ernten. Sie werden begreifen, dass die Wahrheit oft nicht im Wein liegt und die Gesundheit nicht immer im Wasser. Obwohl die Herren Kalksburg oft ins Schwimmen geraten bliebt Herr Fian ruhig wie ein Fels in der Brandung, auf der Höhe seines Barhockers, und erzählt von kleinen und großen Fischen, vom Schwimmunterricht, von Sportlern und von bleiernen Enten. «Fian ist in seinen Dramoletten extrem beleidigend, ungerecht, einseitig und gemein, schadenfroh, boshaft und auch bösartig, gewissermaßen alles, was beste Literatur auch sein soll.» (Gustav Ernst) Reservierungen & Vorverkauf: saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500 | Kartenbüro FR …

HEAVY TUBA mit Dorretta Carter und Andie Gabauer | „Tribute to The CLUB 27“

16.06.2016 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Als Club 27 wird eine Reihe von Musike*rn bezeichnet, die im Alter von 27 Jahren starben. Dazu zählen u.a. Jimi Hendrix, Janis Joplin, Jim Morrison, Kurt Cobain und Amy Winehouse. Die Idee eines Club 27 erlangte mit dem Tode Kurt Cobain im Jahre 1994 größere Bekanntheit. Nach dem Tod der 27-jährigen Amy Winehouse im Juli 2011 wurde der Club 27 abermals intensiv von den Medien behandelt. Ihm wurden bereits mehrere Ausstellungen gewidmet, Filme und Bühnenstücke greifen das Thema auf. Auch Heavy Tuba nimmt sich diesem Thema mit dem neuen Programm „Tribute to The Club 27“ an. Der Keyboarder und Komponist von Heavy Tuba , Helmar Hill, setzte sich mit Songs von Janis Joplin, Jimi Hendrix, Jim Morrison, Kurt Cobain und Amy Winehouse auseinander und bearbeitete mit seinen eigenen Ideen verbunden, ein anspruchsvolles, kompaktes Programm, das vor allem die instrumentalistischen Vorzüge der einzelnen Musiker, die herausragenden Stimmen der beiden Solisten, sowie den gewohnt druckvollen Sound der Band Heavy Tuba in den Vordergrund stellt. Die Vocalisten Dorretta Carter …

Molden – Resetarits – Soyka – Wirth | Regn en Wien

21.04.16 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a Ernst Molden, Willi Resetarits, Walther Soyka und Hannes Wirth ziehen im neuen Album „Regn en Wien“ Bilanz. Sie spielen die schönsten Lieder der mittlerweile achtjährigen Zusammenarbeit. Eine berührende Zusammenarbeit war es zwischen Ernst Molden und Willi Resetarits von Beginn an, schon der Einsteiger „Ohne Di“ wurde von Kritik und Publikum gefeiert. Mit „Ho Rugg“ wurde 2014 nicht nur ein künstlerischer Höhepunkt abgeliefert, sondern für 2015 auch der deutsche Liederpreis abgeholt – erstmals wurde eine österreichische Produktion für die besten Songs des deutschen Sprachraums geehrt. Mit dem Großmeister der Wiener Knöpferharmonika, Walther Soyka, und dem Herren des Stromruders, Hannes Wirth, waren die Idealpartner immer mit an Bord. Besetzung: Ernst Molden: vocals, guitar | Willi Resetarits: vocals, harmonica, ukulele | Walther Soyka: accordion, vocals | Hannes Wirth: guitar, vocals Fotocredit: Wolfgang Zac __ Reservierungen & Vorverkauf unter saghallo@kuva.at | 0732/6878-850 Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr | 44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding Abendkasse ab 18 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding Einlass: ab 19.30 Uhr Preise: Vorverkauf (bis zum Tag vor der Veranstaltung) € …

Roland Neuwirth & die Extremschrammeln | „Christkind, renn!“

DO 10. 12. 2015 | 20 Uhr | Doppl:Punkt Ein Gewimmel, ein Gebimmel, alles ist im Weihnachtsfimmel. Weihnachtsmänner überall, das Christkind auf der Flucht. Dazu das passende Gedudel aus den Kaufhaus-­‐ und Punschstandlautsprechern. Aber keine Angst, denn dann kommt der Neuwirth und singt die richtigen Lieder. Vom Advent, wie er ist und wie er sein sollte. Ein zeitgemäßes Adventprogramm, das sich wirklich so nennen darf, ohne thematische Abweichungen, sondern gnadenlos pur. Weihnachts-­‐Wienerlieder, auf Herz und Nieren konzerterprobt und -­‐ standgehalten. Mit diesen Liedern kommen Sie sicher durch jeden Advent. Frohe Weihnacht! Roland Neuwirth | Kontragitarre und Gesang Doris Windhager | Überstimme Marko Zivadinovic | chromatische Knopfharmonika Manfred Kammerhofer | Violine Igmar Jenner | Violine Fotocredits: Gruppenfoto, Dietmar Lipkovich | Bühnenfoto, Ernst Schauer __ Wir sind bereits ausverkauft. Besuchen Sie uns doch am 21. April 2016, wenn Willi Resetarits den Doppl:Punkt beehrt. Kartenreservierungen unter saghallo@kuva.at | 0732/6878 – 8500 Vorverkauf € 20,- | Ermäßigt € 16,- [Abholung an der Abendkasse bis 1h vor       Veranstaltungsbeginn] Abendkasse € 23,- | Ermäßigt € 19,- [OÖNachrichten Card / Schül*erinnen …

THE UPPER AUSTRIAN JAZZ ORCHESTRA | „Wein, Weib und Gesang“ feat. Tini Kainrath

SA 17.10.2015 | 20 UHR | Doppl:Punkt   Ausgehend von den „Golowin-Liedern“ Friedrich Guldas transformiert das Upper Austrian Jazz Orchestra die urtypische Stimmung der traditionellen Musik Wiens und Oberösterreichs in einen Jazzkontext. Die Lieder waren Ausgangspunkt für die eigene  Kreativarbeit, die sich mehr oder weniger von den Vorgaben loslöste, und/oder diese in eigenen Kompositionen zu verarbeiten suchte. Tini Kainrath, bekannt als eines der drei stimmgewaltigen Rounder Girls, zeichnet sich für die authentische Umsetzung der Gesangsparts und teilweise für Texte verantwortlich. Sie interpretiert Soul, Blues, Wienerlied, Gospel, Jazz, Rock, Pop und beherrscht sogar die urwienerische Kunst des Dudelns. Das Programm „Wein, Weib und Gesang“ kam im Herbst 2006 zur Uraufführung. Es erwartet Sie ein genussvoller Konzertabend – anspruchsvoller Jazz mit humorigen Elementen garantiert! Fotocredits: Band, Andreas Langeder | Tini, Tini Kainrath __ Kartenreservierungen unter saghallo@kuva.at | 0732/6878 – 8500 Vorverkauf € 20,- | Ermäßigt € 16,- [Abholung an der Abendkasse bis 1h vor Veranstaltungsbeginn] Abendkasse € 23,- | Ermäßigt € 19,- [Ermäßigung mit Hunger auf Kunst und Kultur/ OÖNachrichten Card / Schül*erinnen / *Studentinnen] Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a …

Alma / Support: Quetschwork Family

Foto: Daliah Spiegel DO 30. April 2015 / 20 Uhr Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt / Haidfeldstraße 31a / 4060 Leonding Alma sind fünf junge MusikerInnen, aus deren Leben Volksmusik seit jeher nicht wegzudenken ist. Allesamt in musizierenden Familien aufgewachsen, spielte die Auseinandersetzung mit traditioneller Musik von Kindesbeinen an eine ebenso große Rolle wie zur Schule gehen oder Radfahren. Was sich aus dieser Leidenschaft fast wie von selbst verstand, ist der Weg an eine akademische Institution, um sich am Instrument weiterzubilden, sowie die Gründung einer Vielzahl an Ensembles unterschiedlicher Musikstile – inklusive erfolgreichem Abbruch oder Abschluss dieser Initiativen. Mit Wurzeln in der Volksmusik, Ausbildungen an verschiedenen Instrumenten, Erfahrungen mit unterschiedlichen Musikrichtungen und einer tiefgehenden Begeisterung für Kulturen und Bräuche macht ALMA seit 2011 gemeinsam Musik. Ihre Töne, Klänge und Rhythmen kommen direkt aus der Seele und möchten Menschen dort erreichen, wo deren eigene Wurzeln schlummern. Musik, die keinen Umweg über den Verstand brauchen will, sondern direkt ins Herz oder in die Beine fährt. Dabei liegt ihnen die Tradition ebenso am Herzen wie deren zeitgemäße Interpretation und die kollektive Improvisation, weil Volksmusik sich immer ihrer Zeit und den in ihr lebenden Menschen anpasst. So …

Wilfried und die NEUE BAND | Support DaLenz

DO 26. März | 20 Uhr Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding Kartenreservierungen: saghallo@kuva.at   Wilfried – Tralalala (Wilfried & die neue Band: Heinz Jiras – Hammond-Orgel/Fender Rhodes/Wurlitzer Piano, Orges Toce – akustische Gitarre/E-Gitarre, Carlos Barreto-Nespoli – E-Bass, Christian Eberle – Schlagzeug) „Ebenmäßigkeit bei Menschen interessiert mich nicht, Schönheit ist etwas anderes.“ Nach 15 Jahren veröffentlicht Austropop-Legende Wilfried wieder ein Soloalbum, eines, das so unvorhersehbar daher kommt, dessen Ehrlichkeit einen in die Sprachlosigkeit erschießt, dessen jauchzender Rotz beglückt, an dessen Borsten man sich kratzen und mit dessen Orgel man wieder weinen will: Tralalala. Sohn Hanibal Scheutz (5/8erl in Ehr’n) hat das Album produziert, David Müller (Die Strottern) hat es gemischt, und drei neue eigenwillige junge Musiker stehen Wilfried und seinem Langzeit- Pianisten Heinz Jiras in der neuen Band gegenüber.
“Diese Band spielt eigentlich die Musik meiner Jugend – samt der ganzen Entwicklung, die sie in der Zwischenzeit genommen hat, und das ist spannend.“ Wenn die Vergangenheit von Blues, Rock, Jazz, Folk, Austropop und Weltmusik sich ins Jetzt verlängert, dann spielt das Unorthodoxe mit dem …