Allgemein, Doppl:Punkt

Ursula Strauss & BartolomeyBittmann „Alles Liebe“

14.02.2017 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 10a

 

ALLES LIEBE – ein Titel, den man wörtlich nehmen darf und das am Valentinstag!
Im neuen Programm, das Ursula Strauss gemeinsam mit dem Duo BartolomeyBittmann präsentiert, dreht sich alles um dieses Thema. Die Liebe in ihren vielen Facetten und Farben – verträumt, verspielt, verzweifelt, verlassen, verwegen, verliebt… ein lustvolles Ausloten von Grenzen.
Dabei bewegen sich die drei Künstl*erinnen literarisch und musikalisch in den unterschiedlichsten Genres: So hat die hinreißende Mundart einer Christine Nöstlinger Platz neben dem hochromantischen Liebesgedicht und frivole Liebschaften der 1920er neben Bravo-Texten der 70er Jahre. Das Volkslied und das Wienerlied, Schlager und Popsongs, sowie die unverwechselbar energiegeladene Musik von BartolomeyBittmann – eine sinnliche, gespickt mit viel Humor und auch durchaus kritische Annäherung des oftmals so überstrapazierten Begriffs Liebe.

Bereits 2015 wurden Ursula Strauss und BartolomeyBittmann vom Publikum mit „Marlene“ stürmisch gefeiert. Mit dem neuen Programm „Alles Liebe“ präsentiert das Trio ein nächstes musikalisch-literarisches Kraftwerk zu einem Thema, von dem wir alle ja erwiesenermaßen nie genug haben können.

__

ursula_strauss-3-big

Ursula Strauss wuchs in Pöchlarn, Niederösterreich auf. Nach der Matura zog sie nach Wien und besuchte dort die Schauspielschule am Volkstheater. 1999 begann ihre Filmkarriere. Ihre erste Hauptrolle spielte sie in Böse Zellen. Für die Darstellung in Revanche wurde sie beim Filmfestival Diagonale mit einem Spezialpreis ausgezeichnet. Nach Gastauftritten in diversen Fernsehserien übernahm sie die Rolle der Kommissarin Angelika Schnell, für die sie 2010 eine Romy erhielt. Für ihre Darstellung in Elisabeth Scharangs Spielfilm Vielleicht in einem anderen Leben gewann sie den Österreichischen Filmpreis. Seit 2012 ist Ursula Strauss Kuratorin des Kulturfestivals Wachau in Echtzeit.

bartolomeybittmann_lh

BartolomeyBittmann – progressive strings vienna
Es ist eine musikalische Reise durch die verschiedensten klanglichen Umgebungen, die BartolomeyBittmann unternehmen: Als innovative Brückenbauer zwischen den Stilen gelingt es Matthias Bartolomey (Cello) und Klemens Bittmann (Violine & Mandola) klangliche Verbindungen herzustellen, die in ihrer Art weit abseits des Herkömmlichen anzusiedeln sind. Sie öffnen die Klassik und kreuzen diese mit Elementen des Rock, Jazz, Folk und der Kammermusik.
Weiterhin von der Idee geleitet, für ihr in der klassischen Musiktradition verankertes Instrumentarium ein zeitgenössisches Repertoire zu entwickeln, entwerfen sie einen Klang, der sich auf vielfältigste Weise – von sanft und leise bis rasant und laut – ausdrückt. Die Kompositionen des eigenwilligen Zweiergespanns wissen zu unterhalten, wie auch zu fordern. Sie pflanzen Bilder in Köpfe und erwecken Emotionen und Gefühle, und das in einem außergewöhnlich hohen Maße.

Fotocredit: Ursula Strauss & BartolomeyBittmann: Max Parovsky | Ursula Strauss: Ingo Pertrama | BartolomeyBittmann: LH

__

Reservierungen & Vorverkauf:

HIER

Kartenbüro FR 10 – 16 Uhr |  44er Haus | Stadtplatz 44 | 4060 Leonding | saghallo@kuva.at | 0732/6878-8500

Abendkasse ab 18 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding
Einlass: ab 19.30 Uhr

Preise: Vorverkauf 19,- | 22,- | Abendkasse 22,- | 25,- (Der Vorverkaufspreis gilt bis einschließlich 13.02.17.)

Ermäßigungen: Aktivpass | OÖNachrichten Card | Schül*erinnen | Studenti*nnen | S*eniorinnen | Karten für Hunger auf Kunst und Kulturpass B*esitzerinnen verfügbar.

Kostenloser Shuttleservice durch Taxi Vondrak | Meixnerkreuzung – Doppl:Punkt | 18.30 – 20 Uhr & 22.30 – 24 Uhr

ticketjet_stern_sw

Teilen Email to someoneShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest
Kategorie: Allgemein, Doppl:Punkt

von

kuva

Die KUVA Leondinger Veranstaltungs-, und Kulturservice GmbH betreibt die 44er Galerie und das Stadtmuseum im Turm 9, organisiert die leonart, ein biennales Kunstfestival im öffentlichen Raum sowie sprichcode, den Leondinger Jugendpreis für Sprache und Fotografie und setzt im Veranstaltungszentrum Doppl:Punkt neue Akzente. Kultur soll Spaß machen, begeistern und verbinden!