Allgemein, Doppl:Punkt, News

Zu sehen war: »SAFETY LAST!«

Stummfilmkino mit dem Pianisten GERHARD GRUBER

Als die Bilder laufen lernten gab es noch keine technisch-mechanisch vorbereitete Tonbegleitung. Als dies gelang unterteilte sich das Genre in zwei Bereiche: den Tonfilm und den Stummfilm, der vor Ort live musikalisch begleitet wurde. Die Magie solcher Filmvorführungen bewahrt der renommierte Stummfilmpianist Gerhard Gruber bis heute.

Gerhard Grubers Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Die Einzigartigkeit solcher Stummfilmabende war auch für das Publikum im Doppl:Punkt zu spüren.

Fotocredits: Lukas Riegel

Gezeigt wurde der Filmklassiker »SAFETY LAST!«. Harold Lloyd war US-amerikanischer Filmschauspieler, Komiker und Produzent. Als einer der drei großen Komiker des Stummfilms, blieb er neben Charlie Chaplin und Butter Keaton unvergessen. Sein »Glasses Character« machte ihn berühmt – ein junger Mann mit Brille, welcher nach Erfolg und Glück sucht. Markenzeichen seiner Filme waren ausgedehnte Verfolgungsjagdszenen und akrobatische Meisterstücke. Lloyd, der viele seiner Stunts selbst ausführte, war Gründungsmitglied der Academy of Motion Picture Arts and Sciences. 1953 erhielt er den Ehrenoscar für sein Lebenswerk.