Leondinger Jugendpreis für Sprache und Fotografie

sprichcode

… ist der biennale Leondinger Jugendpreis für Sprache und Fotografie lädt alle Jugendlichen zwischen 14 und 25 ein, ihre Talente als Fotografinnen und Autorinnen zu zeigen.

Der Bewerb wird von der Leondinger Veranstaltungs- und Kulturservice GmbH, kurz KUVA, organisiert und unterstützt durch den langjährigen Hauptkooperationspartner, die Wienerstädtische Versicherung AG, finanziert.


©Remo Rauscher

Die Jury

Die Einreichungen werden getrennt nach drei Altersklassen 14–16, 17–20 und 21–25 Jahre bewertet und ausgezeichnet.
Die jährlich wechselnde Fachjury besteht aus 6 Personen und diskutiert in einer Jurysitzung am Ende der Einreichphase die Werke.

Sei live dabei

Die Jurysitzung wird per Live-Stream im Internet öffentlich und transparent verfolgbar sein.
Die Namen der endgültigen Gewinner*innen werden allerdings noch nicht verraten, um den geplanten Überraschungsmoment bei der Preisverleihung aufrecht zu erhalten.

Preisverleihung im Turm 9, Moderation:
Dominika Meindl |  2018 | © Reinhard Winkler
Preisverleihung im Turm 9, Moderation: Dominika Meindl | 2018 | © Reinhard Winkler

Die Preisverleihung

Regionale Größen und Expertinnen in den Sparten Improtheater, Musik, Schauspielerei, PoetrySlam werden als Überraschungseffekt die Gewinnertexte individuell interpretiert, auf die Bühne bringen und in Folge die Preisträgerinnen küren.

Die Ausstellung

Die 44er Galerie präsentiert anschließend die besten Fotoarbeiten in einer kuratierten Ausstellung und bietet Schulen die Möglichkeit eines Ausstellungsausfluges vor den Sommerferien.
Mit der „Pick your Pic“-Aktion sind die jungen Künstler*innen eingeladen, ihr eigenes Werk zum Finale der Ausstellung von der Galeriewand zu pflücken und mit nach Hause zu nehmen.