Alle Artikel mit dem Schlagwort: Kunstfestival im öffentlichen Raum

leonART Performance online | IST–WAR–IST GEWESEN

INTERVENTION und PERFORMANCE | IST–WAR–IST GEWESEN CLAUDIA HEINZE – MARION STEINFELLNER leonART | Kunstfestival im öffentlichen Raum 03.–11.07.2020 | Leonding  IST–WAR–IST GEWESEN ist ein Denkmal für den Augenblick – ein visuelles Einfrieren des aktuellen Verfallszustands. Bezug nehmend auf die Ausgrabungsgeschichte Leondings soll ein ca. 3 x 5 m großer Wurzelstock mittels Sumpfkalkanstrich zur Skulptur verwandelt werden. Wie ein in unsere Zeit geworfenes archäologisches Fundstück platziert, wird es auf dem Feld hinter dem Turm 9 zu finden sein. Die nächtliche Performance greift inhaltlich das Thema des Werdens und Vergehens auf und interpretiert die Metamorphose in bewegten Bildern.

leonART Performance online | DANCING IN THE WIND 

INTERVENTION & PERFORMANCE | DANCING IN THE WIND  ORIENTALISCHE SHOWTANZ- GRUPPE FATA MORGANA leonART | Kunstfestival im öffentlichen Raum 03.–11.07.2020 | Leonding  Rund 200 am Baum angebrachte bunte Münz- und andere im orientalischen Tanz verwendete Tücher stehen stellvertretend für die Vielfalt der rund 200 Länder weltweit und sollen – im Wind tanzend und klimpernd – zeigen, dass es Phänomene und Kommunikationsformen gibt, die nationalitäten- und kulturübergreifend sind. Wind ist eine Naturgewalt, die Grenzen überschreitet. Bäume sind Lebewesen, die Generationen und Epochen überdauern. Musik, Klang und Tanz sind Ausdrucks- und Kommunikationsfor- men, die Verbindung, Verständigung und Austausch zwischen Menschen herstellen können.

leonART Performance online | CUT A FLOWER

PERFORMANCE | CUT A FLOWER MICHAEL WÜRMER & VERENA HERTERICH leonART | Kunstfestival im öffentlichen Raum 03.–11.07.2020 | Leonding  In dieser Performance werden die Funktionen des Körpers in seiner Umgebung untersucht. Es werden uns diese meist erst dann bewusst, wenn die Funktionalität zur Dysfunk- tionalität wird. Natur wird als Umgebung der humanen Welt verstanden. Das schließt artifizielle und unberührte Orte mit ein. Wenn ein Körper in diese Natur tritt entsteht eine Wechselbeziehung – der Körper gestaltet seine Umwelt, diese löst aber andererseits auch etwas in ihm aus. Die Umwelt schreibt sich in den Körper ein und manifestiert sich in ihm.