Datenauszug

Österreichische Datenschutzbehörde

Für Anträge betreffend Verletzung des Rechtes auf Auskunft, Verletzung der Rechte auf Geheimhaltung, auf Richtigstellung oder auf Löschung ist die Datenschutzbehörde zuständig. Deren Kontaktdaten lauten: 

Österreichische Datenschutzbehörde
Barichgasse 40-42
1030 Wien
dsb@dsb.gv.at 

Ihre Rechte 

Gemäß der Datenschutz-Grundverordnung und dem Datenschutzgesetz stehen Ihnen als betroffener Person unserer Datenverarbeitung folgende Rechte und Rechtsbehelfe zu: 

Recht auf Auskunft (Art. 15 EU-DSGVO) 

Sie haben als betroffene Person der oben beschriebenen und sonstigen Datenverarbeitung das Recht, Auskunft darüber zu verlangen, ob und wenn ja, welche personenbezogenen Da-ten über sie verarbeitet werden. Zu Ihrem eigenen Schutz – damit niemand Unberechtigter Auskunft über Ihre Daten erhält – werden wir vor Auskunftserteilung ihre Identität in geeig-neter Form nachprüfen. 

Recht auf Berichtigung (Art. 16) und Löschung (Art. 17 EU-DSGVO) 

Sie haben das Recht, unverzüglich die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbe-zogener Daten bzw. – unter Berücksichtigung der Zwecke der Datenverarbeitung – die Ver-vollständigung unvollständiger personenbezogener Daten sowie die Löschung Ihrer Daten zu verlangen, sofern die Kriterien des Art. 17 EU-DSGVO erfüllt sind. 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 EU-DSGVO) 

Sie haben unter den gesetzlichen Voraussetzungen das Recht auf Einschränkung der Verar-beitung sämtlicher erhobener personenbezogener Daten. Diese Daten werden ab dem Ein-schränkungsantrag nur mehr mit Ihrer individuellen Einwilligung bzw. zur Geltendmachung und Durchsetzung von Rechtsansprüchen verarbeitet. 

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 EU-DSGVO) 

Sie können die ungehinderte und uneingeschränkte Übermittlung von personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, an Sie oder einen Dritten verlangen. 

Widerspruchsrecht (Art. 21 EU-DSGVO) 

Sie können aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit Wider-spruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die zur Wah-rung unserer berechtigten Interessen oder der eines Dritten erforderlich sind, einlegen. Ihre Daten werden nach Widerspruch nicht mehr verarbeitet, es sei denn, es liegen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung vor, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Gegen die Datenverarbeitung zum Zweck der Direktwerbung können Sie jederzeit Widerspruch mit Wirkung für die Zukunft erheben. 

Widerruf einer Einwilligung 

Falls Sie separat eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie ihn uns gegenüber ausgesprochen haben. 

Ergreifen Sie eine Maßnahme zur Durchsetzung Ihrer oben aufgeführten Rechte aus der DSGVO, so hat KUVA unverzüglich, spätestens aber innerhalb eines Monats nach Eingang Ihres Antrags, zur be-antragten Maßnahme Stellung zu nehmen bzw. dem Antrag zu entsprechen. 

Wir werden auf alle angemessenen Anfragen im gesetzlichen Rahmen unentgeltlich und möglichst umgehend reagieren.