Alle Artikel mit dem Schlagwort: Grafik

Vermittlungsangebot für Schulklassen

Rundgang durch die Ausstellung Hoamatland von Sarah Iris Mang & Friends Wir führen durch die Ausstellung, besprechen einzelne Arbeiten und antworten auf Fragen. Die Schülerinn*en sollen an die Betrachtung von Kunst herangeführt werden, indem sie lernen kritisch zu sein, genau zu betrachten, Dinge zu hinterfragen und den Rundgang durch eigene Inputs aktiv mitzugestalten. Workshop | Unterstufe (10 – 14 Jahre): Wir illustrieren nach dem Vorbild von Sarah Iris Mang gemeinsam die Landeshymne. Jede*|r S*chülerin bekommt ein Blatt Papier, Kohle zum Zeichnen und den Text der oberösterreichischen Landeshymne. Zuvor sehen wir uns die graphischen Blätter der Künstlerin an und hören die Instrumental-, die Gesangsversion sowie die neu interpretierte Version der Landeshymne von Marcus Langhammer alias DJ lamarc. Workshop | Oberstufe (15 – 20 Jahre): Nachdem gemeinsamen Screening eines Interviews aus dem Film Heimat&Gehen von Sarah Iris Mang, erarbeiten wir anhand des von der Künstlerin erstellten Interviewleitfadens den individuellen Heimatbegriff der S*chülerinnen, teilen die Ergebnisse mit den anderen und besprechen diese in der Gruppe. Die Länge des Ausstellungsrundgangs mit Workshop ist individualisierbar und wird mit den Begleitpersonen bei …

Hoamatland | Sarah Iris Mang & Friends

„Hoamatland, Hoamatland! han di so gern. Wiar a Kinderl sein Muader, A’Hünderl sein‘ Herrn.“ So lautet die erste Strophe von Franz Stelzhamer‘s Hoamatgesang – 1952 wurde er zur Landeshymne von Oberösterreich. Die Strophen dieses Liedes haben die Künstlerin Sarah Iris Mang, die in der Nähe von Ried im Innkreis aufwuchs, zur grafischen Serie  HOAMATLAND inspiriert. DJ lamarc hat die Landeshymne neu interpretiert. Das Musikstück wird zusammen mit den Illustrationen zu HOAMATLAND präsentiert. Der Begriff Heimat ist äußerst vielschichtig und wird in vielen Kontexten, wie etwa der Werbung, verwendet. Im politischen Sprachgebrauch wird der Begriff vor allem dazu benutzt, um bestimmte Ideologien zu transportieren. „Heimat ist, als begrifflicher Terminus, sehr kritisch zu sehen”, sagt Mang. In der Ausstellung ist mit Heimat, im oberösterreichischen Dialekt Hoamat, vor allem der „innere Raum” in einem selbst gemeint. 4. September – 30. Oktober 2016 | Eröffnung: 2. September 2016, 19.00 Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 15.00-19.00 | Do 17.00-21.00 | So 10.00-16.00 Sarah Iris Mang Lebt und arbeitet in Gablitz. Studium der Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste …

Eröffnung Hoamatland

Am 2. September 2016 | 19.00 wurde die Hoamatland Ausstellung von Sarah Iris Mang & Friends – u.a. Barbara Klampfl und Markus Kircher – in der 44er Galerie eröffnet. Für alle, die nicht dabei sein konnten, gibt es hier ein paar fotografische Eindrücke des Abends.. Credit: José Pozo. Vielen Dank Time’s Up für die Boot Leihgabe! Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 15.00-19.00 | Do 17.00-21.00 | So 10.00-16.00

Hoamatland | Sarah Iris Mang & Friends

„Hoamatland, Hoamatland! han di so gern. Wiar a Kinderl sein Muader, A’Hünderl sein‘ Herrn.“ So lautet die erste Strophe von Franz Stelzhamer‘s Hoamatgesang – 1952 wurde er zur Landeshymne von Oberösterreich. Die Strophen dieses Liedes haben die Künstlerin Sarah Iris Mang, die in der Nähe von Ried im Innkreis aufwuchs, zur grafischen Serie HOAMATLAND inspiriert. DJ lamarc alias Markus Langhammer hat die Landeshymne neu interpretiert. Das Musikstück wird zusammen mit den Illustrationen zu HOAMATLAND präsentiert. Der Begriff Heimat ist äußerst vielschichtig und wird in vielen Kontexten, wie etwa der Werbung, verwendet. Im politischen Sprachgebrauch wird der Begriff vor allem dazu benutzt, um bestimmte Ideologien zu transportieren. „Heimat ist, als begrifflicher Terminus, sehr kritisch zu sehen”, sagt Mang. In der Ausstellung ist mit Heimat, im oberösterreichischen Dialekt Hoamat, vor allem der „innere Raum” in einem selbst gemeint.   Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 15.00-19.00 | Do 17.00-21.00 | So 10.00-16.00     SARAH IRIS MANG Lebt und arbeit in Gablitz. Studium der Malerei und Grafik an der Akademie der Bildenden Künste Wien (Prof. Damisch) und an der Faculdad …

TTIP und Kunst & Kultur

Wie stehen kreative Köpfe zu TTIP? Wo sehen sie Gefahren? Warum engagieren sie sich mit ihrer Musik, ihrem Programm, ihrer Aktion dagegen? Ist es persönliche Überzeugung oder Mittel um zum Diskurs anzuregen? Diese und viele andere Fragen werden am 25. Mai im Gemeinderatssaal Leonding von unseren Gästen in einer gemeinsamen Podiumsdiskussion beantwortet. Davor sehen Sie einen Kurzauftritt von Hons Petutschnig und das eigens gegen TTIP produzierte Musikvideo Best tip: no Ttip von The Swipes. Diskutieren Sie mit! Gäste Stefan Becker von The Swipes | Punkrockband aus Frankfurt am Main Wolfgang Feistritzer alias Petutschnig Hons | Kabarettist Moderation Martin Wassermair | Politikredakteur für dorf tv und Radio FRO Experte Gernot Almesberger | Sprecher der Initiativplattform TTIP stoppen für OÖ