Alle Artikel mit dem Schlagwort: Eröffnung

Eröffnung Karin Hannak

KARIN HANNAK – Menschenspiegel | Lichtzeitraum

Frühlingsstart im Stadtmuseum Just zu Frühlingsbeginn fand die Eröffnung der Ausstellung MENSCHENSPIEGEL | LICHTZEITRAUM statt, die noch bis zur Sommersonnenwende am 21. Juni im Turm 9 – Stadtmuseum Leonding zu sehen ist. Zur Vernissage lud die Welser Künstlerin KARIN HANNAK illustre Gäste. Regisseur und Drehbuchautor Andreas Gruber sprach über die Faszination und die facettenreiche Auslegbarkeit von Hannaks Menschenspiegel, eine Arbeit die u.a. Unendlichkeit, Endlichkeit, Individualität, Liebe, Verlassenschaft bis hin zum Holocaust thematisiert. Er spannte damit den Bogen zur Bedeutung der Kunst in unserer Gesellschaft, wie wichtig sie für uns Menschen als eine Schule des Sehens und Hörens sei, obwohl oder eben weil sie den Spielregeln der Wirtschaft nicht folge. Auch der ehemalige Landeshauptmann Josef Pühringer zeigte sich beeindruckt von Hannaks Werk und sprach in diesem Zusammenhang über die Rolle der Kunst und wie schwer sie sich kategorisieren ließe. Geschäftsführerin Nicole Honeck führte durch die Eröffnung. Musiker Peter Hudler rundete die Feier mit seinen gelungenen Interpretationen am Cello ab. ANWESENHEIT DER KÜNSTLERIN IM MUSEUM am 7.4.2018, 14-18 Uhr AUSSTELLUNGSDAUER: 21.3. — 21.6.2018 Fotos: Lukas Riegel    

Volles Haus bei „IT’S NOW“

  Die Eröffnung der Ausstellung „IT’S NOW“ von Hubert Ebenberger brachte am 13. März viele kunstinteressierte Menschen in die 44er Galerie. Es wurde gelacht, geredet, sinniert, geplaudert und genossen.     Die weiteren Highlights in der Ausstellung:   Katalogpräsentation | 15.4. | 15 Uhr Anwesenheit des Künstlers | 6.5. | 10-16 Uhr  

Ausstellungseröffnung „IT’S NOW“

HUBERT EBENBERGER „IT’S NOW“ … zeigt Arbeiten auf dem Trägermaterial  Karton und Papier in Form von Bildern und Objekten.  Seine Werke entstehen aus einer intuitiven, prozesshaften Arbeitsweise. Neben seinen farbigen ausufernden Bildern stehen im Kontrast dazu seine klaren meditativen Punktarbeiten. Sie erzählen von Zeit, Dauer, von Bäumen, vom Spiel mit Farbe und Form und über ihn selbst.

Ausstellung – KARIN HANNAK

KARIN HANNAK – MENSCHENSPIEGEL | LICHTZEITRAUM ERÖFFNUNG | 20. MÄRZ 2018 | 19 UHR Einführung: Mag. Andreas Gruber | Regisseur und Professor an der Hochschule für Film und Fernsehen München Eröffnung: Dr. Josef Pühringer | Oö. Landeshauptmann a.D. Musik: Peter Hudler | Cello INSTALLATION | VIDEO Eine endlose Reihe von Porträtvitrinen spricht die tiefe menschliche Sehnsucht nach dem ewigen Leben, die im Konflikt mit der materiellen Vergänglichkeit steht, an. Licht und Schatten in diesem Großprojekt stehen symbolhaft für Licht und Schatten jedes Tages, jedes Jahres und jedes Lebens. „…Licht und Raum und Zeit werden spürbar, denn die Symbolkraft der Installation weist weit über das Sichtbare hinaus…“ (Wolfgang Müller-Thalheim) KARIN HANNAK Verheiratet, zwei Kinder, lebt und arbeitet in Wels, OÖ. 1985/88 Malerei bei Prof. Anton Lehmden in Salzburg und Rudolf Kortokraks in Rom/ Italien. 1990 findet Hannak einen neuen Weg der Darstellung in Form von Kunstprojekten mit Menschenhaar (CapilloArt). Ab 1993 folgen Projekte in Weiß, Plakatwände, Licht-Installationen und Fotoprojekte. Mitglied der Gesellschaft Bildender Künstler Österreichs | Künstlerhaus Wien | IntAkt Wien | Künstlergilde Wels, Galerie Forum. Hier …

Das war die Vernissage

Elke Schoder-Fessler – „Entfaltung – Eine Spanne Zeit“ Die Eröffnung der Ausstellung „Entfaltung – Eine Spanne Zeit“ von Elke Schoder-Fessler brachte am 19. Jänner zahlreiche interessierte Besucher*innen in die 44er Galerie. Lassen Sie die Eindrücke der Veranstaltung in der Fotogalerie auf sich wirken! Die Ausstellung ist noch bis 18. Februar geöffnet.

Volles Haus in der 44er Galerie

Vielen Dank Niklas van Schwarzdorn für die vielfältigen Einblicke und Facetten des Großstadtlebens und an Leon Christopher Romeike für die atemberaubende Performance! Für jene, die am 3. März keine Zeit hatten bei der Eröffnung dabei zu sein, gibt es noch bis 13. April die Möglichkeit die Ausstellung zu besuchen, alternativ steht das Video auf dorftv im KUVA Channel zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihren | euren Besuch! Fotos und Video: © José Pozo  

Capital | Niklas van Schwarzdorn

Capital Mit der Ausstellung Capital ermöglicht der Fotograf Niklas van Schwarzdorn einen persönlichen Eindruck hinter die Wolkenkratzer und Prachtbauten von Großstädten. Er schildert das alltägliche Leben eines Jugendlichen in einer Welt, die sich schneller verändert als je zuvor. Mit Themen wie Anonymität, Sexualität oder versteckter Schönheit gibt Niklas van Schwarzdorn die meist ungesehenen Aspekte des Großstadtlebens wieder und wirft einen tiefen Blick hinter die Kulissen einer Welt, die den meisten verborgen bleibt, indem er versucht einen kleinen Teil dieser pulsierenden Städte einzufrieren und zu konservieren.   Niklas van Schwarzdorn Der 22-Jährige Fotograf beschäftigt sich in seinen Arbeiten hauptsächlich mit dem Thema Identität und lässt die Grenzen zwischen den Medien Malerei und Fotografie verschwimmen. In Linz geboren und in Leonding aufgewachsen, zieht es ihn nach Berlin, wo er an der University of Arts and Design sein Fotografie Studium beginnt. Hauptsächlich in der Modefotografie zu Hause, visualisiert er immer wieder freie Projekte und Serien, in denen er seine eigene Sichtweise wiedergibt und neue Ideen einer persönlichen Utopie umsetzt. Derzeit lebt und studiert er an der Nuova Accademia …

Capital | Niklas van Schwarzdorn

Aus der Serie „Darkness is pure, so darkness I became“ | © Niklas van Scharzdorn Capital Mit der Ausstellung Capital ermöglicht der Fotograf Niklas van Schwarzdorn einen persönlichen Eindruck hinter die Wolkenkratzer und Prachtbauten von Großstädten. Er schildert das alltägliche Leben eines Jugendlichen in einer Welt, die sich schneller verändert als je zuvor. Mit Themen wie Anonymität, Sexualität oder versteckter Schönheit gibt Niklas van Schwarzdorn die meist ungesehenen Aspekte des Großstadtlebens wieder und wirft einen tiefen Blick hinter die Kulissen einer Welt, die den meisten verborgen bleibt, indem er versucht einen kleinen Teil dieser pulsierenden Städte einzufrieren und zu konservieren. Niklas van Schwarzdorn Der 22-Jährige Fotograf beschäftigt sich in seinen Arbeiten hauptsächlich mit dem Thema Identität und lässt die Grenzen zwischen den Medien Malerei und Fotografie verschwimmen. In Linz geboren und in Leonding aufgewachsen, zieht es ihn nach Berlin, wo er an der University of Arts and Design sein Fotografie Studium beginnt. Hauptsächlich in der Modefotografie zu Hause, visualisiert er immer wieder freie Projekte und Serien, in denen er seine eigene Sichtweise wiedergibt und persönlichen …

sprichcode Fotoausstellung

2001 wurde sprichcode, der Leondinger Jugendpreis für Sprache und Fotografie, von Leo Kislinger ins Leben gerufen. Seitdem findet alle zwei Jahre ein neuer Durchgang statt. In dieser Ausstellung werden, die von der Fotografie Jury – Simon Lehner, Gabriele Rothemann und Margret Weber-Unger – ausgewählten Arbeiten gezeigt. Mit Fotos von Hannes Dürnberger, Michaela Haider, Nora Hotz, Isabella Hundstorfer, Marlene Kammerhofer, Tom Klein, Alice Milewski, Mirjam Reiter, Nadine Schütz und Schirin Turko. Eröffnung und Preisverleihung: 18. November 2016 | 16.00 Uhr Die Barfussbar serviert coole Drinks. Ausstellung: 20. November 2016 – 15. Jänner 2017 Öffnungszeiten: Di, Mi, Fr 15.00 – 19.00 Do 17.00 – 21.00 So 10.00 – 16.00 Feiertags geschlossen Eintritt frei! Foto: Identität | Isabella Hundstorfer Vielen Dank Wiener Städtische Versicherung für die freundliche Unterstützung!