Allgemein, Doppl:Punkt, News

»SAFETY LAST!« | STUMMFILMKINO

STUMMFILMKINO MIT LIVEMUSIK VON GERHARD GRUBER

11.10.2019 | 20 Uhr | Doppl:Punkt | Haidfeldstraße 31a, 4060 Leonding

SAFETY LAST! Harold, ein kleiner Kaufhausgehilfe, gibt vor, es in der Großstadt zu viel Erfolg und Geld gebracht zu haben. Als ihn seine Freundin besucht, versucht er, dieses Bild aufrecht zu erhalten. Nach seiner Idee soll ein Fassadenkletterer zu Reklamezwecken an der Wand des Kaufhauses emporsteigen. Es kommt wie es kommen muss: Nicht der Kletterprofi, sondern Harold selbst erklimmt das Gebäude.

Besonders berühmt ist eine Szene, die in die Filmgeschichte einging: Hauptdarsteller Harold Lloyd hängt zappelnd am Zeiger einer riesigen Uhr an der Fassade eines Wolkenkratzers, weit über dem Straßenverkehr.

Heute gilt »Safety Last!« als Komödienklassiker und Lloyds bekanntester Film.

GERHARD GRUBER begleitet seit 1988 weltweit Filme als Stummfilmpianist. Seine Begeisterung für dieses Metier ist seither ungebrochen.

Sein Zugang zur Stummfilmbegleitung ist die Improvisation, die er als direkten und immer neuen Dialog mit dem Geschehen auf der Leinwand ansieht. Er liebt es, sich immer wieder neu von den Filmen verführen zu lassen und diese Verführung an das Publikum weiterzugeben. Es ist nie der Film allein, es ist immer die Dreiheit Film – Musik – Publikum, und deshalb ist jeder Abend auch ein eigenes Erlebnis.

TICKETS

Vorverkauf/ermäßigt € 10,- | €  8,-
Abendkasse/ermäßigt € 12,- | € 10,-
Karten für Hunger auf Kunst- und Kulturpassbesitzer*innen vorhanden.

Vorverkauf und Reservierungen
T 0732 6878-8500 | M saghallo@kuva.at | www.ticketjet.at

Kartenbüro Turm 9 – Stadtmuseum
Do–Sa 14—18 Uhr | So 10—16 Uhr | Feiertags geschlossen

Bürgerservice Stadtgemeinde Leonding | MO – DO 07.30 — 18 Uhr, FR 07.30 — 12 Uhr Stadtplatz 1 | 4060 Leonding

Abendkasse | ab 18 Uhr | Haidfeldstraße 31a | 4060 Leonding | Nur Barzahlung möglich.

Kostenloser Shuttle zu den KUVA-Veranstaltungen | Meixnerkreuzung — Doppl:Punkt | ab 18.30 Uhr & im Anschluss an die Veranstaltung.

Fotocredits: Gerhard Gruber