PROJEKT

Zaubertalstraße

HALTESTELLE ZAUBERTALSTRASSE

zu sehen 19. | 20.08.  und  26. | 27.08.

Temporäre Anwesenheit der Künstlerin während der Öffnungszeiten.

 

Die Bushaltestelle Zaubertalstraße dient als Kulisse dieser Installation. Die Wände und das Dach der Bushaltestelle werden von außen mit rückstandslos entfernbarer, schwarzer Folie beklebt, auf diese werden wiederum mit UV Folie, die sich im Sonnenlicht auflädt und im Dunklen leuchtet, „Sterne“ in Form von kleinen Kreisen aufgeklebt. Diese Folie ist bei Sonnenlicht weiß und leuchtet im Dunkeln gelblich. Der Eindruck eines Himmels, bzw. Weltalls entsteht.

Die offene Front der Bushaltestelle wird mit einem Perlenvorhang aus ebenfalls UV Licht-aktiven Perlen versehen. Diese wären im Haus hell bis durchsichtig. In der Nacht leuchten sie gelblich. Im Sonnenlicht allerdings verändern sich ihre Farben vielfältig. Der Innenraum der Bushaltestelle wird mit dunkelblauem Kunstfell ausgekleidet.

Neben dem Bushaltestellenhäuschen rechts lehnt die Betonskulptur eines weißen Kaninchens. Es ist ca. 1,30 m hoch und „wartet auf den Bus“ – aufrechtstehend. Josseline Engeler wird dieses Kaninchen aus Ton modellieren, eine Form bauen und dann per Betonguß zu einer für den Außenraum sinnvollen und vor allem nicht verräum- und entwendbaren Skulptur verewigen. Die weiße Farbe, die sie auf den Beton aufträgt ist ebenfalls UV-Licht-aktiv, d.h. das Kaninchen leuchtet ebenso wie die Sterne und die Perlen im Dunkeln.

Im Zusammenspiel aller Installationskomponenten mit der Bushaltestellenbeschriftung „Zaubertalstraße“ entsteht eine Utopie, ein magischer Raum. Das Zaubertal wird augenzwinkernd als wahrhaft verzaubertes Tal visualisiert und erfahrbar. Die leuchtenden Elemente schaffen eine autarke Magie und transportieren den Zauber dieser Installation auch nach Einbruch der Dunkelheit.

Josseline Engeler

Geboren 1982 in Kiel, lebt und arbeitet in Leonding.
2010-2012 Masterstudiengang an der Kunstuniversität Linz bei Frank Louis
2006-2007 Studium „Freie Kunst“ an der Faculdade de Belas Artes do Porto, Portugal
2003-2009 Diplomstudiengang „Freie Kunst“ an der Muthesius Kunsthochschule Kiel bei Kerstin Abraham & Manfred Holtfrerich

www.josselineengeler.com

Merken

Merken

Merken

Teilen Email to someoneShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest