PROJEKT

Gedanken für die Welt

HALTESTELLEN LARNHAUSERWEG

zu sehen 19. | 20.08.  und  26. | 27.08.

Temporäre Anwesenheit des Künstler*innenduos während der Öffnungszeiten.

 

Die Haltestellenhäuschen am Larnhauserweg sind die letzten Haltestellen im Stadtgebiet Leondings, ehe es von dort in Richtung Linzer Hauptbahnhof geht und von dort aus weiter in die Welt – mit Bahn, Fernbussen oder auch als Abfahrtsstelle des Flughafenbusses.

Nicht nur Menschen können reisen, auch Gedanken können rund um die Welt getragen werden! An den Wartehäuschen der Haltestellen werden künstlerische Darstellungen wichtiger Persönlichkeiten, begleitet von gesellschaftlich wichtigen und inspirierenden Zitaten, angebracht.

Gerade in einer Zeit, wo eine zunehmende Spaltung der Gesellschaft zu bemerken ist und man beispielsweise darüber zu diskutieren beginnt, ob es den „gerechtfertigten“ Krieg gibt, wo rassistische Tendenzen bedenkliche Ausmaße annehmen, ist es von besonderer Bedeutung, die Friedensbotschaft in die Welt zu tragen. Nina und Werner Horvath haben Männer und Frauen ausgewählt, die teils Minderheiten angehören. Das sind beispielsweise Martin Luther King oder die Jüdin Anne Frank. Doch wie sie so schön in ihr berühmtes Tagebuch schrieb: „Wie herrlich ist es, dass niemand eine Minute zu warten braucht, um damit zu beginnen, die Welt langsam zu verändern!“ – denn für die Utopie eines dauerhaften Friedens ist es nun mal wichtig, dass alle mitmachen und zusammenarbeiten – Angehörige aller Religionsgemeinschaften, über die Kulturkreise hinaus und eben auch privilegierte Männer.

Bei der Eröffnungsbustour findet eine kleine Vernissage an der Haltestelle statt. Die Ankommenden und Abreisenden werden dazu animiert, wenigstens kurz in unserer hektischen Zeit mit ständiger Erreichbarkeit über Smartphones innezuhalten.

Nina Horvath und Werner Horvath

Vater und Tochter, tiefverwurzelt in der Region. Werner Horvath hat seine Kindheit in Leonding verbracht, ging dann zum Medizinstudium nach Wien und kam nach Oberösterreich zurück, wo er erfolgreich als Radiologe in Linz praktizierte. Er malt seit seiner Jugend und stellt regelmäßig seine Ölgemälde im In- und Ausland aus. Die künstlerische Leitung obliegt Nina Horvath, die ebenfalls in Wien studiert hat.

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Teilen Email to someoneShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest