PROJEKT

Cine Traktori

Remise Bergham (Schafferstraße 19)

zu sehen 19. | 20.08.  und  26. | 27.08.

19.08. Cine Traktori-Kino (abends) beim Festivalcontainer

20.08. Stadtplatz | ab 19.00 anwesend, 20.15 Tatort

26.08. Tour de Leonding

27.08. Tour de Leonding |20.15 Tatort am Stadtplatz

Nähere Kino- und Remiseninfos gibt es in unserer Festivalzentrale und auf facebook

 

Das Kollektiv Traktori baut den Kofferaufbau eines alten Mercedes 508er LKW zu einem Kino mit 13 exklusiven Sitzplätzen um. Die Zugmaschine, ein alter Steyr Traktor, bringt das rollende Lichtspielhaus an ungewöhnliche Orte und schafft Kino dort, wo es sonst nicht ist. Cine Traktori bietet nicht nur Pop-up-Kinoerlebnisse, sondern erzeugt mit kinetischer Raffinesse einen avantgardistischen Lunapark der Kuriositäten. Cine Traktori ist mobil (mit 10er Taferl), autonom (Energie wird über Solarpanele bezogen) und wild bewegt. Von seiner Remise in Leonding/Bergham tuckert es bis Rufling und Doppl und vom Zaubertal bis ins Stadtzentrum und zur Endhaltestelle Sehnsucht und retour. Es macht neugierig, lädt ein und verzaubert.

Während der leonart will das Kollektiv Traktori zwei Wochenenden lang durch Leonding tuckern und an Bushaltestellen Station beziehen. Kurzfilme werden Wartenden die Wartezeit verkürzen aber auch LiebhaberInnen des bewegten Bildes werden auf ihre Rechnung kommen. Abends wird bei der Endstation Sehnsucht am 3erH0f in Leonding ein Film in Spielfilmlänge gezeigt werden. Zusätzlich gibt es Kurioses, Musikalisches und allerlei Schabernak.

Ästhetisch orientieren sie sich am Steampunk, an Mad Max und am Retro-Charme der Lunaparks, Freakshows und Schaustellerbuden. Das Objekt selbst verkörpert die Synthese von Form und Funktionalität, der geschaffene Raum verwebt sich mit den AkteurInnen und wird zu einer sozialen Skulptur. Eine Ästhetik der Zahnräder und Abenteuerromantik gegen sterile, rein funktionale Oberflächen.

Cine Traktori versteht sich als avantgardistischer Lunapark der Kuriositäten und das Kollektiv Traktori als Freaks und exotische SchaustellerInnen. Die Show/Performance ist Teil des Projekts. Kommen Sie, Kommen Sie! Treten Sie näher, lassen Sie sich verzaubern! Das Kino, das Kollektiv und das Publikum werden zur sozialen Skulptur.

Vor und nach der Vorstellung bespielt das Kollektiv das Foyer – den (öffentlichen) Raum rund um das Kino. Eine transformierbare Bar, die sich unter der Publikumstribüne befindet, wird ausgeklappt – es riecht nach Popcorn und in verschweißten Konservendosen werden exotische Drinks serviert. Das Kollektiv Traktori versteht sein Projekt als nichtkommerziell, es verschenkt, lädt ein, will wenig und gleichzeitig viel – nämlich Spaß, Kommunikation und Austausch.

Kollektiv Traktori

Das wild bewegte Kollektiv Traktori besteht seit Anfang 2016 und ist am 3er H0f in Leonding/Berham beheimatet. Es besteht aus Christoph Karl Ebner, Alexander Maitz und Christine Pavlic. Es vereint sie die Liebe zu kinetischer Kunst, zum Dilettantismus, Fahrrädern, Dieselmotoren und Punkrock.

Merken

Merken

Teilen Email to someoneShare on FacebookGoogle+Tweet about this on Twittershare on TumblrPin on Pinterest